Zurück nach Vorarlberg

15. Dezember 2013
Ich fahre gerne nach Vorarlberg. Mache den von mir umschwärmten “Heimaturlaub“: Ich genieße die Landluft, das kleine Dorf um mich herum, das Naturschutzgebiet hinter dem Haus meiner Eltern (und ja, sogar die Rehe, die da ab und an vorbeimarschieren), meine liebsten Menschen, die ich beim Umzug zuhause lassen musste. Aber ich kehre immer wieder gerne zurück nach Wien. Zumindest bis jetzt. Nach über einem Jahr zwickt es mich. Ein bisschen. Ein bisschen viel. Denn zum ersten Mal ist es so, dass ich mich danach sehne daheim zu sein. Die andere Luft zu atmen, das zu viele Grün zu bestaunen, mich beim Auto fahren über andere Fahrer aufzuregen. Und vor allem: Weihnachten zu feiern. Ich weiß, es ist der Moment. Der Moment von Weihnachten, den Ferien, der Familie, den Freunden. Ich weiß, ich werde Wien gerne wieder sehen. Aber im Moment – diesem Moment, der endlich ansteht diese Woche – will ich Heimat.
{random thoughts – week 50}
“Was für ein Ausblick!”, “Was für ein Abend!”, “Was für eine angenehme Stille!” // Kann es eigentlich noch kälter werden? – Ja, es kann. Und zu Weihnachten kommen dann wieder die 20° Grad plus. // Kekse. Ich brauche definitiv noch mehr Kekse. Oder wenigstens den Teig. // Ich liebe To-Do-Listen ja immer noch, sollte sie aber auch mal abarbeiten. #zuwenigzeit // Wie sehr ich dich liebe, mein schönes Wien. //  Was gibt es schöneres als den ganzen Tag auf der Couch zu verbringen und die liebsten Weihnachtsfilme zu sehen? // Ach ja, Pizza vom Lieferanten! ;) // Danke Mariah, danke Wham, danke Train, danke danke danke Weihnachtssongs. // Vorfreude ist zwar die schönste Freude, aber ich will jetzt endlich zuhause Weihnachten feiern. hmpfh. hihi.
Das sind die Momente.
Jetzt schon gegen die geliebte Weihnachtsbäckerei vorgehen!
Mit dem Liebsten Bratislava erkunden und erfrieren!

Related Posts

4 Comments

  • Marina
    5 Jahren ago

    Sind dir da ein paar Plätzchen angebrannt? ;)
    (Sagt der Backmuffel, der hofft, dass Frau Mutter bald die Plätzchen zum Essen freigibt. Die liegen derzeit gut verwahrt in einer Dose und sind abgezählt. Niemand darf die essen ..)

  • Fränky
    5 Jahren ago

    Achja die Heimat ist immer schön wenn man zurück kehren darf. vor allem zur weihnachtszeit ist es das beste wieder Heim zu kommen, alle zu sehen, zu treffen und so weiter.

    Ich finde deinen neuen Blag einfach nur super. Da kommt bei mir das “haben will” raus. ich kann mir vorstellen wieviel herzblut in das Design gelossen ist. Ich bin stolz auf dich !! :)

    Drück dich Fränky

  • cupcakes & balloons
    5 Jahren ago

    das vestehe ich voll.. gerade zu weihnachten will man einfach bei seiner familie – zu hause -sein! und auch etwas raus aus der stadt und in die natur, dort alles mehr genießen.

    aber wie du gesagt hast, phasen kommen und gehen – und alles hat seine 2 seiten, so kannst du dir immer aussuchen wo du sein willst. das hat auch sein gutes :)

    kekse abtrainieren verstehe ich :D ich bin auch voll im keksfieber aber versuche durch fitnesscenter-besuche das wieder aufzuwiegen hihi

    GLG Sonja

  • Julie
    5 Jahren ago

    sehr schön geschrieben! dein blog ist toll und ich kann ganz vieles nachvollziehen, von dem du berichtest. wien hat einfach so viele wunderschöne Seiten, die immer wieder zum vorschein kommen, wenn man genau hinsieht – das tröstet über so manches hinweg. und in bratislava war ich auch vor kurzem – natürlich auch gleich darüber gebloggt ;) – würde gerne nochmal hin. das geht ja von wien aus auch suuper schnell! liebste grüße von deiner neuen leserin, xo j. von Stereo|typically Me

Leave A Comment