Travel Bag Vorarlberg Edition

1. April 2015

Zwischen der österreichischen Landeshauptstadt Wien und meinem Heimatbundesland Vorarlberg liegen etwa 600-700 Kilometer. Das sind zwischen 5 und 6 Stunden Autofahrt für einen Weg – je nach Wetterlage, Verkehr & Auto(fahrer). Grundsätzlich fahre ich mindestens 3 Mal im Jahr nach Hause ins Ländle – auch am kommenden Osterwochenende werde ich Wien für ein paar Tage den Rücken zukehren und die Zeit mit meinen Liebsten verbringen. Weil genau diese paar Tage manchmal nötig sind. Heimat erdet und beruhigt – vor allem Vorarlberg hat dieses gewisse Etwas, dass dich runter kommen lässt. Womöglich erfüllt dieses Bundesland wirklich das ein oder andere Klischee, doch das ist einer der Gründe, warum ich es liebe (aber auch einer der Gründe, warum ich gerne wieder nach Wien komme).

whats in my bag travel vorarlberg over the top

Ich würde mich tatsächlich als Profi bezeichnen, was das Packen meines Handgepäcks für die Heimreise betrifft. Nicht nur als Profi, sondern auch als Experte. Anfangs stand ich vor meiner Reise nach Vorarlberg immer mit einem Fragezeichen über dem Kopf vor der leeren Tasche und habe am Ende meistens solche Dinge eingepackt, die ich unter der Fahrt nicht einmal verwendet habe. Neben der klassischen Nahrungsmittelversorgung – durch Wasser, einem koffeinhaltigen Getränk, Snacks und Süßem – während dieser 6-Stunden-Fahrt, ist es für mich besonders wichtig, die Möglichkeit zu haben, ungestört arbeiten zu können. Deswegen steht an erster Stelle – neben meinem Handy – immer mein Laptop, mein Kalender von Paperblanks und auch mein Kindle. Mit diesen Dingen kann ich nämlich nicht nur diverse Arbeiten erledigen, sondern auch entspannen (nice-to-know: während der Zugfahrt mit dem ÖBB Railjet von Wien nach Vorarlberg gehen sich 2 Blockbuster aus oder auch 3-4 Episoden der Lieblingsserie – mit Pausen dazwischen). Einziges Problem gerade: Ich brauche definitiv neue Kopfhörer, sogenannte “Around-Ear”-Kopfhörer – prinzipiell verspüre ich sonst bereits nach dem ersten Film einen unangenehmen Schmerz in den Ohren.

whats in my bag travel vorarlberg over the top whats in my bag travel vorarlberg over the top

Um zwischendurch auch mal das Gefühl der Frische zurückzubekommen, habe ich generell immer ein Puder und ein Desinfektionsmittel für die Hände dabei. Egal ob mit dem Auto oder dem Zug: Du bist immer mindestens 5 Stunden am Reisetag unterwegs und da kann ein Desinfektionsmittel-to-go wie “Fresh Hands” manchmal Wunder bewirken. Und als allseits bekannte Brillenschlange, gehe ich auch aus Prinzip nicht mehr ohne optische Brille aus dem Haus – im Ländle brauche ich sie vor allem für die Fahrt mit dem Auto (wie sehr ich das Autofahren hier in Wien vermisse). Was bei meinen Trips sowieso niemals fehlen darf: Meine Geldtasche mit allen wichtigen Karten (und auch den neuen Visitenkarten von Over the top – man weiß ja nie!) und mein Pass. Den Pass deshalb, weil ich direkt neben der Schweizer Grenze wohne und wir gerne mal die Autobahn der lieben Nachbarn benutzen, um schneller von A nach B zu kommen. Tatsache ist: Auch die Sonnenbrille gehört zu dem Standard-Sortiment meiner Travel Bag, auch wenn der Wetterbericht für die kommende Woche typisch-grausiges-Aprilwetter vorhergesagt hat. Auch hier gilt: Man weiß ja nie!

whats in my bag travel vorarlberg over the top

Kalender – Paperblanks
Sonnenbrille – Rayban
Ereader – Amazon Kindle
Laptop – MacBook Pro
Puder – MAC
Geldtasche – DKNY
Desinfektionsmittel – Lysoform

 

PS: Ihr möchtet auch mit kleinem Budget mehr Reisen? Hier entlang!

Related Posts

Leave A Comment