fbpx

20 Dinge, die ich 2020 machen möchte

Und plötzlich war es Weihnachten und Silvester und das Jahr vorbei und wir schreiben ein neues Jahrzehnt. Irgendwie fühlt sich der Jahresbeginn immer noch etwas surreal an, vielleicht auch deswegen, weil erst mit dem heutigen Tag der Agenturalltag wieder Form angenommen hat und ich dadurch wieder in meine Routine reinkomme.

Was es jedoch definitiv ausgelöst hat, ist neuer Tatendrang. Weniger für die ganz großen Pläne und Ziele, mehr für die kleinen Dinge – die, die das Leben besonders machen. Das Jahr ist immer so kurz, der Sommer (meine Lieblingsjahreszeit) noch kürzer und sowieso wird das auch das letzte Jahr meiner Zwanziger sein. Ich will also dieses Jahr einfach alles umso mehr versuchen: Mehr rausgehen, mehr aufsaugen, mehr mitnehmen, mehr lernen und mehr Zeit verplempern. Egal wovon mehr, einfach aus allem das Beste machen.

Die Angst beiseite schieben, mutig sein, übermütig sein, nichts bereuen und einfach auch mal naiv sein. Viel zu lange schlafen, mehr als nur einmal durch die Nacht bis in die Morgenstunden tanzen, mal einfach so in eine andere Stadt fliegen, was erleben, was machen – aus diesem Jahr und dem beginnenden neuen Jahrzehnt.

Und einfach mal nicht zu lange darüber nachdenken. Genau das hab ich die letzten Tage gemacht, als ich diese unwichtige wichtige Liste mit 20 Dingen, die ich 2020 machen möchte, verfasst habe. Was willst du machen?

1. Quality Time allein – egal ob ein Kino- oder Museumsbesuch
oder einfach mal ein Buch schnappen und zum Lesen in ein Café gehen.
2. (jeden Monat zumindest ein Buch) lesen
3. neue Rezepte ausprobieren (Tatsache!)
4. nach Tromsö reisen
5. mich nochmal tätowieren lassen
6. Hamburg im Frühling besuchen
7. mich vielleicht in Hamburg im Frühling tätowieren lassen
8. auch in diesem Sommer auf Festivals außerhalb von Österreich gehen
9. (alles auf)schreiben
10. mehr schlafen und mich generell mehr ausruhen
11. öfters einen Kuchen backen (oder ein Tiramisu, das kann ich nämlich safe)
12. Filmklassiker auf meine Watchlist geben und dann auch wirklich ansehen
13. zumindest einmal in diesem Jahr Supercycle gehen
14. meinen 29 ½ Geburtstag feiern
15. meinen 29. Geburtstag feiern
16. Erinnerungen auch wieder analog verewigen
17. etwas Neues lernen
18. meine Motivation für die kleinen Dinge nicht verlieren
19. vielleicht nochmal Agility mit Paul testen
20. Nicht zu viele Pläne machen

Logo - Over The Top by Chris - Storyblog