Zuhause ist ein Gefühl

13. Februar 2018

Es ist jetzt – noch nicht auf den Tag genau, aber zumindest das Jahr – 6 Jahre her, dass ich meine sieben Sachen gepackt, das Studium in Tirol und mein Zuhause in Vorarlberg hinter mir gelassen habe und nach Wien gezogen bin.

„Vorarlberg ist Heimat, aber Wien ist Zuhause“

– das wusste ich bereits nach kurzer Zeit, mit dieser Stadt war es aber auch nicht besonders schwer. Wien und ich, das war zwar keine Liebe auf den ersten Blick, aber die zweite Begegnung hat mich dafür umso heftiger getroffen. Dennoch, ich hab bis dato die meiste Zeit meines Lebens im idyllischen kleinen Dorf in Vorarlberg verbracht: ich kenne die Straßen wie meine Westentasche, hab Ausflüge ins Grüne mit meiner Familie gemacht, am Seeufer meine erste Zigarette mit meiner Schwester geraucht, mit Jungs im Pausenhof der Volksschule gerauft, mit einer Freundin heimlich am Fluss Alkohol getrunken, im gelben Elternhaus für meine Matura gelernt.

Bereits kurz nachdem ich kopfvoraus nach Wien geeilt bin, wurde mein ehemaliges Kinderzimmer zu einem Gästezimmer umfunktioniert – was sinnvoll war, immerhin konnte ich meine Besuche an einer Hand abzählen und alles Notwendige für meinen 2-wöchigen Heimaturlaub hat immer in meinen Koffer gepasst. Meine Familie habe ich natürlich öfters gesehen, sei es beim gemeinsamen Urlaub oder auch in der Hauptstadt selbst.

zuhause

Im letzten Jahr haben meine Eltern ihr Haus verkauft und sich stattdessen für zwei Wohnsitze entschieden – in Vorarlberg und Wien. „Und wie ist das für dich? Immerhin bist du dort aufgewachsen.“ Ich zucke mit den Schultern. „Es ist ok – der Whirlpool wird mir jedoch fehlen“, gebe ich zurück und das ist die absolute Wahrheit. Manche mögen das nicht verstehen und ich kann mir auch gut vorstellen, dass es für Andere erschütternd ist, all die Erinnerungen hinter sich zu lassen. Aber, wenn ich etwas im letzten Jahr gelernt habe, dann das:

Zuhause sind die Menschen in meinem Leben, die tapsenden Geräusche von Pauls Pfoten, die ersten Sonnenstrahlen im Frühling, das glorreiche selbstveranstaltete Konzert im Auto. Es ist ein wohl bekannter Geruch und all die gewöhnlichen Geräusche. Zuhause ist keine Stadt. Es ist für mich unabhängig von einem Ort – Zuhause, das ist ein Gefühl.

Related Posts

1 Comment

  • Anna
    4 Monaten ago

    Was für ein schöner Text :)

Leave A Comment