Über mich

Als ich meinen Storyblog bzw. Lifestyleblog im Mai 2012 startete, hatte ich die fixe Idee, im Web anonym zu bleiben und entschied mich für die Abkürzung meines zweiten Vornamens. Schon nach wenigen Monaten verabschiedete ich mich von der Anonymität, der Name jedoch blieb.

„Chris heißt mit vollem Vor- und Zunamen eigentlich Denise Steiner.“

Heute höre ich übrigens sowohl auf Denise, als auch auf Chris. Im September 2012 wechselte ich von der Universität Innsbruck nach Wien, um meinen Bachelor in Deutsche Philologie abzuschließen und anschließend meinen Masterstudiengang Vergleichende Literaturwissenschaft zu belegen – und zog deswegen von Vorarlberg nach Wien. Dies war und ist mit eine der besten Entscheidungen in meinem bisherigen Leben gewesen. Inzwischen arbeite ich als selbstständige Bloggerin und Social Media Managerin.

Ich kann Stillstand nicht ausstehen – weder auf der belebten Einkaufsstraße, noch in meinem Leben -, liebe aber trotzdem die beständigen Dinge darin. Ich versuche mit meinen Aufgaben zu wachsen (manchmal schieße ich dabei über das Ziel hinaus), das Beste zu geben und heraus zu holen – manchmal mit, manches Mal aber auch ohne großen Erfolg. Meine Sturheit ist Fluch und Segen zugleich: Sie unterstreicht meinen Eifer, hindert mich aber daran, Fehler schnell zuzugeben. Nichtsdestotrotz vergebe ich (zu) schnell, aber vergesse eigentlich nie. Es ist nicht leicht, mein Vertrauen voll und ganz zu gewinnen, aber wenn du mein Herz erst einmal gewonnen hast, ist dir alles – auch mein letztes Hemd – sicher. Ich liebe, beschütze und gebe gerne – manchmal auch zu viel.

Ich analysiere dauernd alles und jeden – mein Kopf ist nie leer, meine Gedanken ständig in Bewegung und ich schreibe über das, was mein Herz besonders bewegt. In mir schlummern ein halbes Dutzend verschiedene Handlungen für einen Roman, meine Notizbücher sind voll mit Sequenzen und Szenen – mein erstes Buch will ich mit diesem Jahr beenden.

Ich möchte mich beweisen, leben und zeigen, was ich alles kann. Und habe doch auch manchmal mit Selbstzweifel zu kämpfen. Aber ich verliere nie das Wesentliche aus den Augen: Die Leidenschaft. Meine Leidenschaft für für das geschriebene Wort, die Magie von Geschichten. Ob über Gott und die Welt, die vermeintliche Quarterlife Crisis, meine Fernweh-Erkrankung oder auch, was Vorarlberg von Wien unterscheidet. Darum geht es auf Over the top.

Storyteller – Traveller – Lifelover – Achiever.
Der größte Storyblog Österreichs.

Lifestyleblog aus Vorarlberg & Wien.

Do schribt a Gsibergerin in Wian.