Essentials meiner Morgenroutine + Gewinnspiel

Ich war nie ein Morgenmensch, viel mehr die Nachteule, die bis um 03:00 Uhr morgens fit und voller Energie ist und dafür bis in die Puppen schläft. Seit Paul bei meinem Freund und mir eingezogen ist, hat sich das jedoch schlagartig geändert. Zwangsweise wurde ich zum Morgenmenschen – anfangs wollte das kleine Fellknäuel bereits um 06:30 morgens bespaßt werden und Gassi gehen, ihr könnt euch mein langes Gesicht dabei vorstellen. Jetzt sind wir glücklicherweise ein eingespielte(re)s Team und – ich kann es selbst kaum glauben – ich bin inzwischen zum absoluten Morgenmensch mutiert. Was mir dabei vor allem hilft: Routine! Durch Paul war ich mehr oder weniger dazu gezwungen, einen routinierten Start in den Tag zu entwickeln und genau das war im Endeffekt der Auslöser meiner Verwandlung. Und etwas kann ich euch garantieren: Jeder Mensch braucht eine Morgenroutine, um (fast) ausnahmslos wach und fit in den Tag starten zu können. Besonders wichtig dabei dafür sind die Essentials!

oral-b-morgenroutine9

Jeden Tag dieselbe Zeit

Es gibt natürlich Ausnahmen – aber ich versuche generell jeden Tag, egal ob unter der Woche oder am Wochenende, um dieselbe Zeit aufzustehen. Selbst wenn ich (wie meist jeden Sonntag) mich dann kurzzeitig wieder auf die Couch lege, ich verlasse mein Bett immer rund um 07:30 Uhr. Der Star der Morgenshow ist dafür ausnahmslos Paul – füttern, Gassi gehen und schmusen steht immer am Programm in der Früh.

 

Das schwarze Gold

Bewusst habe ich meine erste Tasse Kaffee mit 15 Jahren getrunken. Damals hatte ich einen Ferienjob in einer Produktion und musste bereits um 04:00 Uhr das warme Bett verlassen. Koffein war alles, was mein Körper wollte. Zuerst war es ein Muss, heutzutage ist es ein blankes Verlangen – zumindest morgens und nachmittags und vielleicht auch zwischendurch. Nach Paul gilt also meine gesamte Aufmerksamkeit dem Kaffee. Immer. Überall.

 

Beauty Queen of only 25

Wenn ich mir etwas verinnerlicht habe, dann ist es mein tägliches Waschritual. Abgesehen von der Dusche und der Gesichtsreinigung steht ganz oben auf der Liste außerdem die Zahnpflege. Mindestens 2x täglich, morgens und abends und dabei jedes Mal mindestens 2 Minuten. Ich bin schon lange ein Fan von elektrischen Zahnbürsten – schlichtweg weil es das Leben vereinfacht und die Zahnpflege verbessert. Seit ein paar Wochen darf ich die Oral-B* Genius 8000 testen. Das Besondere an der Zahnbürste sind nicht nur die verschiedenen Reinigungsmodi, sondern auch die dazugehörige App, mit der neuen Positionserkennungstechnologie, die genau anzeigt wo man wie lange geputzt hat bzw. noch putzen sollte. Und das Allerbeste: Ich darf in Zusammenarbeit mit Oral-B* die Special Edition GENIUS 8900 mit einem zweiten Handstück als Geschenkset verlosen!

oral b morgenroutine gewinnspiel

Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasse unter diesem Beitrag ein Kommentar mit deiner Email-Adresse (über das Formular) und beantworte mir die Frage, welches neue Feature der Oral-B GENIUS App im Video detailliert zu sehen ist!
  • Folge mir auf Facebook und/oder Instagram
  • Ein zusätzliches Los gibt es dieses Mal, wenn ihr mir auf Youtube folgt und unter dem Video zu meiner Morgenroutine „Ich bin dabei! #oralb“ kommentiert!
  • Das Gewinnspiel ist für Leser in Deutschland, Österreich und der Schweiz offen und endet am 7. Dezember 2016 um 23:59 Uhr
  • Der Gewinner wird per E-Mail verständigt und um die Bekanntgabe seiner Adresse gebeten, der Gewinn wird per Post versendet
  • Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen!

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Oral-B (Advertorial)

Continue Reading

Food Diary #2 – Gesund geht irgendwie anders

Unglaublich aber wahr: Es hat beinahe ein ganzes volles Jahr gebraucht, bis ich es vollbracht habe, endlich mein zweites Food Diary zu drehen und vor allem auch zu schneiden. Versuche gab es ja an sich viele, meist bin ich jedoch gescheitert und nach dem 23. Mal, wo ich vergessen habe, mein Essen zu filmen, bevor ich es komplett verzehrt habe, habe ich es eben wieder aufgeschoben. Deswegen bin ich glatt ein klein wenig stolz darauf, es jetzt endlich fertig gebracht zu haben und das Ergebnis lässt sich meiner Meinung nach auch definitv sehen – was meint ihr? Soll ich die Serie regelmäßiger fortsetzen, als nur einmal im Jahr?

 

Ich muss aber zugeben: Es liegt scheinbar dennoch ein kleiner Fluch auf mir: Immer dann, wenn ich ein Food Diary drehe, scheint sich mein Unterbewusstsein bewusst und vornehmlich gegen Gesundes Essen zu entscheiden. Das war bereits bei Food Diary #1 so und scheint jetzt irgendwie wieder der Fall zu sein. Also, Nein. Ich ernähre mich nicht nur von Croissants, Griesspudding und Bratkartoffeln. Zumindest nicht immer. Ich präsentiere: Food Diary #2 – Gesund geht irgendwie anders.

 

Continue Reading

VIDEO: HARRY POTTER TAG

Ihr wisst, Harry gehört seit jeher zu meinen Schwächen (bzw. wenn man mich fragt, zu meinen Stärken). Deswegen war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis er es auch auf meinen Youtube-Kanal schafft: Ich habe mich endlich über den Harry Potter Tag getraut! 11 Fragen zum Zauberschüler und meiner nicht ganz so geheimen Leidenschaft habe ich beantwortet und – auch wenn ich wirklich, wirklich versucht habe, mich kurz und knackig zu halten – am Ende sind es 14 Minuten geworden. 14 Minuten, in denen ich schwärme, in Erinnerungen schwelge und mir bewusst wird, wie lange mich diese Geschichte eigentlich schon begleitet. Und 14 Minuten, in denen auch Outtakes entstanden sind und die ich deswegen einfach anhängen musste – ich kann einfach nicht nicht über mich selbst lachen, wenn ich plötzlich einen ultimativen Hänger habe und vor der Kamera irgendwelchen Blödsinn schwafle. Anyways – ich hoffe es gefällt, ich hoffe, ihr seht es euch ganz an und besonders hoffe ich, dass jemand den Tag aufgreift! Egal ob als Kommentar (hier oder auf meinem Youtube Kanal) oder als Beitrag auf eurem eigenen Blog oder Youtube Kanal  – hiermit tagge ich jeden von euch, mitzumachen.

Denn, wie heißt es im Endeffekt so schön?
After all this time? – Always.

Ihr merkt, ich werde sentimental. Viel Spaß mit dem Video zum Harry Potter Tag!

wald-dorf-vlbg-0171-hptag

Continue Reading

Food Diary #1

Ich liebe Essen. Essen liebt mich. Deswegen schien es zuerst schier unmöglich, alle meine Mahlzeiten vor dem genüsslichen Verzehr ausgiebig zu filmen und zu kommentieren. Und dennoch habe ich es durchgezogen und mein Essen dokumentiert – 7 Tage und 7 Nächte lang. Zumindest habe ich versucht! Denn, die eigenen Mahlzeiten nicht nur zu fotografieren, sondern auch noch zu filmen, ist gar nicht so leicht. Zum einen wird man noch merkwürdiger angestarrt, wie wenn man sonst auf den Stühlen tanzt, um das perfekte „Food-Flatlay“ vom Tisch zu erhalten und zum anderen verzögert es den eigenen Genuss und das Stillen des Hungers. Ihr seht, es war ein gefühlter Kraftakt – aber ich habe mein Bestes gegeben und darf euch deswegen auch voller Stolz mein erstes Food Diary vorstellen! Was dagegen wirklich unmöglich war: Mister T ernsthaft miteinzubeziehen. Warum? Seht selbst!

 

Continue Reading

Travel Diary Cala Bona

familyvacation-0525

Es ist soweit. Der Herbst zieht in Österreich immer größere Kreise und langsam, aber sich muss auch ich resigniert aufgeben und die sommerlichen Kleider, Schuhe und Accessoires wieder für mehrere Monate verstauen. Ein Grund mehr, mich endlich mit dem endlosen Videomaterial meiner Reise im August auseinanderzusetzen und vor allem in Erinnerungen zu schwelgen.

Continue Reading