Food Diary #1

Ich liebe Essen. Essen liebt mich. Deswegen schien es zuerst schier unmöglich, alle meine Mahlzeiten vor dem genüsslichen Verzehr ausgiebig zu filmen und zu kommentieren. Und dennoch habe ich es durchgezogen und mein Essen dokumentiert – 7 Tage und 7 Nächte lang. Zumindest habe ich versucht! Denn, die eigenen Mahlzeiten nicht nur zu fotografieren, sondern auch noch zu filmen, ist gar nicht so leicht. Zum einen wird man noch merkwürdiger angestarrt, wie wenn man sonst auf den Stühlen tanzt, um das perfekte „Food-Flatlay“ vom Tisch zu erhalten und zum anderen verzögert es den eigenen Genuss und das Stillen des Hungers. Ihr seht, es war ein gefühlter Kraftakt – aber ich habe mein Bestes gegeben und darf euch deswegen auch voller Stolz mein erstes Food Diary vorstellen! Was dagegen wirklich unmöglich war: Mister T ernsthaft miteinzubeziehen. Warum? Seht selbst!

 

Continue Reading

Travel Diary Cala Bona

familyvacation-0525

Es ist soweit. Der Herbst zieht in Österreich immer größere Kreise und langsam, aber sich muss auch ich resigniert aufgeben und die sommerlichen Kleider, Schuhe und Accessoires wieder für mehrere Monate verstauen. Ein Grund mehr, mich endlich mit dem endlosen Videomaterial meiner Reise im August auseinanderzusetzen und vor allem in Erinnerungen zu schwelgen.

Continue Reading

How to speak GSI Part 2

„Du kommst aus Vorarlberg? Da wäre ich nie drauf gekommen, du klingst gar nicht danach!“

Ein Teufelskreis, sage ich euch. Man könnte meinen, diesen Satz höre ich wöchentlich. Wie, wenn die Menschen aus Restösterreich richtig darauf warten, jemanden aus Vorarlberg nicht verstehen zu können. Als ob erwartet wird, dass der Dialekt aus diesem Bundesland unverständlichem Fachchinesisch gleicht. Ich geb’s aber zu: Es scheint ein wenig häufig gestreutes Talent, dass ein Nicht-Gsiberger den Vorarlberger Dialekt versteht. Dennoch gilt: Wir können auch Hochdeutsch sprechen. Zumindest die meisten. Wenn sie wollen. Daher kommt eigentlich der Teufelskreis: Es gibt sie nämlich, die Ländlebewohner, die sich schlichtweg weigern, den Dialekt außerhalb der Grenzen (etwas) abzulegen („Wenn ma will, vastoht ma mi ou!“). Wer den ersten Teil von How to speak GSI aufmerksam verfolgt hat, weiß, dass dem nicht so ist. Viki wollte und will, hat sich aber dennoch auch schwer getan. Ein wenig. Mit viel Humor. Zu meiner und eurer Freude hat sie sich aber nicht abschrecken lassen und aus diesem Grund gibt es jetzt Teil 2 zu „How to speak Gsi“.

„I find des ka ma gealta lo, i will jetzt nämlich firaobat maha.“
„Jojo, ned hudla, es pressiert ned.“

„sei ned so a rätschkachl, des isch jo fürchtig!“
„wie bitte? du schüttelsch am watschabom moatle!“
„du kasch mi mol am füdla blosa!“

„ufzita, jetzt kum i!“
„jo weam ghörsch ez ou du?“

Continue Reading

How to speak GSI Part 1

Anlässlich meines spontanen & kurzfristigen Heimaturlaubs an diesem Wochenende (10-12 Stunden Fahrt hin und retour für 2 Tage und ich freu mich wie in kleines Kind an Weihnachten) und weil es im Grunde genommen auch immer wieder ein Thema hier in Wien ist, gibt es heute eine Premiere, auf dem Blog & meinem Youtube-Kanal: Ein Beitrag in Vorarlbergerisch, oder besser ein „How to speak GSI“. Gsi deswegen, weil dieses Wort ein markantes Anzeichen für den Vorarlberger Dialekt ist – „i bin gsi“ steht bei uns an der Tagesordnung, nicht „ich war“.

Tua hofile mit’m gadaladalella, sus kumen erasine märzaschiss wieda und denn isch se kua körige mehr. Denn wird oh dea bodasurra vu era sich wieda wia a blägfüdla ufführa und denn homma da salot!

Dieser Satz macht weder für Nicht-Vorarlberger, noch für Vorarlberger einen wirklichen Sinn – darin verstecken sich aber alle faszinierenden Wörter & Ausdrücke, mit der ich die liebe Viki gequält oder besser gesagt zum Lachen gebracht habe – könnt auch ihre alle festmachen & erraten, was es bezeichnet?

Continue Reading

Giveaway DM Box Schönheit & Haar

dmbox1

Jeder Mensch empfindet eine gesunde Portion Neugier, besonders bei geheimen und verborgenen Dingen. Am schönsten ist es dann, wenn wir dieses Bedürfnis befriedigen dürfen – auch wenn der Nervenkitzel dann plötzlich wieder vergeht. Neben etwaigen Rätseln, spannenden Brettspielen und allerhand anderer Detektiv’schen Alltagsaktionen, wird dieser hibbelige Drang unter anderem auch mit Geschenken beruhigt. Noch besser sind dabei: Überraschungsboxen! Dank DM Österreich durfte mein über-ungeduldiges Ich erst vor wenigen Tagen wieder die Neugierde stillen, als ich – vor laufender Kamera! – die Naturkosmetik-Box öffnete.

Zum zweiten Mal gibt es jetzt nämlich einen Motivations-Schub aus der dm Box: Ab dem 18. Mai 2015 startet die dm Boxen Woche im Onlineshop! Jeden Tag wird eine Box zu einem bestimmten Thema vorgestellt und ist um 5€ erhältlich, aber nur solange der Vorrat reicht! Gestartet wird mit der Schönheits-Box, anschließend folgt die Haushalts-Box, dann die Haar-Box, die Bewegungs-Box und zum Schluss gibt es die Naturkosmetik-Box aus meinem Video. Das Schönste daran? Ihr habt jetzt exklusiv die Chance, eine von 2 Boxen hier auf Over the top zu gewinnen!

 

GEWINNSPIEL DM BOX SCHÖNHEIT&HAAR:


dmbox2

Teilnahmebedingungen:
– Folge Over the top by Chris auf Facebook!
– Hinterlasse unter diesem Beitrag ein Kommentar mit deiner Email-Adresse (über das Formular) und welche Box du gerne hättest (Schönheit oder Haar)
– Das Gewinnspiel ist dieses Mal nur für Leser aus Österreich offen und endet am 22. Mai 2015 um 23:59 Uhr.
– Der Gewinner wird via random.org ausgelost und per E-Mail verständigt.
– Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen!

Es gibt wie immer die Möglichkeit, zusätzliche Lose zu sammeln:
– Abonniere meinen Youtube-Kanal & kommentiere das Unboxing-Video mit #AmBestenJetzt!
– Folge mir auf Instagram & kommentiere ein Bild mit dem Hashtag #dmBox!
– Markiere eine/n Freund/in unter einem Beitrag zum Gewinnspiel auf Facebook!

Pro Punkt gibt es ein weiteres Los, bitte lasst mich in den Kommentaren wissen, wenn ihr die Bedingung für zusätzliche Lose erfüllt habt. Wenn ihr noch keine 18 Jahre alt seid, brauche ich im Falle eines Gewinns eine Bestätigung der Erziehungsberechtigten. Keine Barablöse möglich.

 

Wie findet ihr Überraschungsboxen?
Was haltet ihr von „Unboxing“ Videos?

 

Continue Reading