Moving Monday #9 – Pause

ACCOMPLISHED MOVE
Auf Snapchat (c-overthetop) konnten es die Meisten von euch vielleicht genauso nicht mehr sehen wie ich: Das Umzugschaos! Eigentlich dürfte ich mich gar nicht beschweren.. Dadurch, dass unsere neue Wohnung ein Erstbezug ist, konnten wir in den letzten 2 Wochen in aller Ruhe Kisten packen, zusammenräumen und in das neue Zuhause transportieren. Und ich behaupte jetzt einfach mal, dass ich dabei so effizient wie möglich vorgegangen bin – zumindest beruhigt es mich, zu wissen, das man die übrigen Möbel in der alten Behausung eigentlich an einer Hand abzählen kann – dennoch werde ich den Tag feiern, an dem wir die Schlüssel endlich abgeben können. Inzwischen ist auch schon der erste Beitrag zu Spanien online gegangen – neben zwei sommerlichen Outfits.

movinmonday-pause2PLANED MOVE
Jetzt gerade befinde ich mich im alljährlichen Heimaturlaub (der eigentlich kein richtiger Urlaub ist, sich aber aufgrund des Wetter so anfühlt! Es gibt nichts Schöneres als im Garten arbeiten und zwischendurch im Whirlpool abtauchen zu können) und während ihr diesen Beitrag lest, bin ich übrigens für ein paar Tage mit meiner besten Freundin in der englischen Hauptstadt unterwegs! Für live Updates könnt ihr wie immer auf Snapchat oder Instagram vorbeischauen. Sobald ich wieder da bin ist große Party angesagt: Meine Mama feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag und das allein ist Grund genug, das Tanzbein etwas zu schwingen, bevor es für den restlichen Sommer zurück nach Wien geht. Und dann wird hoffentlich in kürzester Zeit der Umzug erledigt sein und endlich wieder etwas mehr Ruhe einkehren – die letzten Wochen waren doch immer wieder etwas turbulenter (gelinde ausgedrückt). Der eine oder die andere hat es vielleicht auch dadurch mitbekommen, dass wieder etwas weniger Beiträge online gegangen sind, aber mich zwickt derzeit die Schreibblockade und wie ihr wisst, habe ich meine ganz eigene Methode, um diese wieder loszuwerden.

 

MOVED BY

Continue Reading

Moving Monday #8 – Junimond

ACCOMPLISHED MOVE

Unglaublich – der Juni ist vorbei! Ich weiß, es gehört zu den liebsten Phrasen von uns allen, aber: Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell. Kaum blinzelst du und drehst dich einmal im Kreis ist ein ganzer Monat schon wieder vergangen – kleine Brüder starten ins Studium, Freundinnen heiraten und bekommen Kinder und du wirst in den Öffis plötzlich mit „Sie“ angesprochen. Rückblickend zu meinem letzten Moving Monday kann ich folgendes sagen: Das Festival in Graz war für mich etwas enttäuschend, dasselbe gilt für den Besuch in Vorarlberg (angefangen damit, dass der Flug gecancelled wurde), dafür war es umso schöner in Spanien mit Nina, Viki und Mirela. Mehr zu unserer Reise nach Andalusien gibt es in den nächsten Tagen hier zu lesen. Bereits am Freitag bin ich wieder komplett ins Agentur- und Freelancer-Leben eingetaucht und das Wochenende wurde doch eher zum (ab)Arbeiten genutzt, als zum entspannten Ankommen. Wobei ich dazu sagen muss: Ich habe mich richtig wieder auf den Alltag gefreut und auf Wien und meine Liebsten, vor allem.

cadiz pausen outfit

PLANED MOVE

Der Umzug von meinem Freund und mir ist in vollem Gange! Auf Snapchat (c-overthetop) könnt ihr seit Tagen das Chaos in unserer Wohnung bewundern, sollte jemand besonders neugierig sein. Allgemein wird demnächst noch ein Beitrag zum Thema Umzug kommen – mit Tipps und Infos und später dann natürlich auch unserem neuen Domizil, auf das ich mich schon richtig freue. Ende Juli soll es für ein paar Tage ins traute Ländle gehen, deswegen versuchen wir so viel wie möglich vorzubereiten, damit das „Zügeln“ danach ohne Probleme funktioniert. Was generell auch ein Grund dafür sein wird, dass ich in der nächsten Zeit vermutlich nur zwischen Alter Wohnung – neuer Wohnung & Agentur hin- und her pendeln werde. Gerade teste ich übrigens das neue HUAWEI P9 bzw. insbesondere die Dual Lense Kamera, den Beitrag dazu könnt ihr morgen auf Over the top lesen (und dabei auch herausfinden, ob es dieses Gerät schafft, mich vom Iphone wegzukriegen).

 

MOVED BY

Continue Reading

Moving Monday #7 – Prioritäten

Und so schnell, meine Lieben, kann etwas in der Versenkung verschwinden, wenn es nicht mehr Priorität hat oder einfach in Vergessenheit gerät. Nein, ich habe den Moving Monday nicht vergessen, ich habe ihn ein-, zweimal bewusst pausiert und dann war es im Endeffekt immer ein „das noch, dann kann die Reihe weiter gehen“. Dabei ist das Prinzip des Moving Mondays so praktisch und einfach und selbst das Feedback dazu war richtig gut und ich habe nicht nur mich selbst, sondern auch euch motiviert – aus diesem Grund geht es damit jetzt auch endlich weiter! Der Monk in mir braucht einfach die Struktur, auch wenn schlußendlich alles im Chaos und durcheinander gelöst wird.

movingmondaybackground

 

ACCOMPLISHED MOVE

Wir ihr mitbekommen habt, steht das neue Konstrukt von Over the top by Chris endlich (endlich, endlich, endlich). Die Buchhaltung für’s erste Quartal habe ich fast voller Begeisterung erledigt und die Projekte aus dem Frühjahr sind inzwischen auch schon abgeschlossen. Mein Buch ist immer noch ein Knackpunkt, aber aus einem sehr guten Grund, den ich aber leider noch nicht verraten darf, der sich aber hoffentlich im Juni dann löst und ich (endlich) Rede & Antwort stehen kann. Nichtsdestotrotz ist es natürlich immer noch aktuell, aber ich stresse mich offiziell nicht mehr deswegen, sondern gehe es gelassener an (hier könnt ihr euch zu meinem Buch-Newsletter anmelden, wo nächste Woche eine Nachricht zu eben genau dem Thema kommt). Eine Tatsache, die ich mir gerade sowieso versuche beizubringen: Nicht zu viel auf einmal zu machen und vor allem sich selbst nicht zu sehr zu stressen.

 

PLANED MOVE

Was ihr ohne den Moving Monday nicht wissen konntet/könnt: Der Juni wird/ist mit Abstand der stressigste Monat des bisher vergangen Jahres für mich (und was ich so von anderen gehört habe, auch für sie – von der Prüfungszeit der Studenten müssen wir gar nicht erst anfangen). Wir sind bereits mittendrin und er bereitet mir vor allem deswegen Sorgen, weil ich gefühlt einfach nicht daheim in Wien bin. Diesen Donnerstag geht es für mich zusammen mit Mara nach Graz zum Fifteen Seconds Festival, wo wir bis Samstag bleiben werden – anschließend werde ich für 2-3 Tage nach Vorarlberg reisen und dann geht es schon eine Woche lang mit ICONS nach Spanien.

Aus diesem Grund werden die ersten drei Tage dieser Woche in der Agentur verbracht, Termine mit Partnern abgehalten und nach aller Möglichkeit Content vorgeplant. Dienstag Abend ist außerdem der Workshop „Buchhaltung für Blogger“ von Austrian Lifestyleblogger (HIER könnt ihr bis morgen Mittag noch euer Ticket erhalten) und wenn wir gerade bei Buchhaltung sind, war da ja doch noch etwas, dass ich diese Woche erledigt haben wollte. Und da das Leben nicht nur aus Arbeit besteht bzw. bestehen soll: Ein erneuter Besuch in der Beauty bar wäre vorzüglich und da Mister T und ich gerade erfahren haben, dass wir im Sommer umziehen können, sind wir auch schon kräftig dabei, Sachen auszumisten. Dabei wir dann auch das eine oder andere Möbelstück verkauft und davon sollten wir Fotos machen und Anzeigen erstellen.

 

MOVED BY

Continue Reading

Moving Monday #6

..wenn ich etwas im letzten Jahr gelernt habe, ist es die Tatsache, dass vor allem die kleinsten Schritte zum Ziel führen – und dazu kommt, dass ich einfach ein riesiger Fan von To-Do-Listen bin. Dafür steht „Moving Monday“ – all die kleinen Ziele & Wünsche einer Woche werden hier zusammengefasst und die Woche darauf werden genau diese geplanten To-Do’s unter die Lupe genommen. Was habe ich geschafft? Was habe ich etwas außer Acht gelassen? Schritt für Schritt den Träumen entgegen.

movingmondaybackground

ACCOMPLISHED MOVE:

Letzte Woche war meine Liste zwar gefühlt kürzer, aber hat mich dennoch auf Trab gehalten. Vor allem weil es ja auch zu bedenken gibt, dass nicht jeder kleinste Punkt auf dieser Liste steht, sondern nur diese, die in genau dieser Woche auch erledigt werden sollen – Moving Monday #5 findest du übrigens hier.

schreiben: 2348.
freelancer: Läuft eigentlich alles wie es soll, auch wenn ich speziell die letzte Woche gespürt habe, dass hin und wieder auch Nerven aus Stahl gebraucht werden.
newsletter: nope.
vorarlberg: Den Beitrag zur Kooperation mit People’s Viennaline findet ihr hier – wie findet ihr ihn?
me, myself and i: Hoch die Hände, die Pinsel sind gewaschen!


PLANED MOVE:

freelancer: Ein interessantes Treffen steht diese Woche an und ich muss mich gerade meiner gesamten Kreativität bedienen, um bei meinem eigenen Projekt voranzukommen. Und die Buchhaltung steht langsam, aber sicher auch auf meiner Liste.
newsletter: Die sollen demnächst ausgeschickt werden und müssen deswegen noch geschrieben werden. #chrmchrmchrm
buch: Strategiewechsel ist jetzt angesagt, denn vielleicht gehe ich die Sache falsch an. Vielleicht sollte es nicht an einem oder zwei Tagen passieren, sondern etwas besser aufgeteilt werden. Jeden Tag rund 700-800 Wörter schreiben klingt schon viel besser, als 5000 in einer Woche – findet ihr nicht?
blog: Nachdem der Februar auch weiterhin stressig bleiben wird, habe ich vor diese Woche bereits meinen Contentplan für März zu erstellen und wenn möglich auch vorzuplanen, wenn die Zeit es zulässt. Außerdem wird es demnächst ein Gewinnspiel auf Instagram und Facebook geben!

Continue Reading

Moving Monday #5

Ich könnte euch jetzt von vielen Dingen erzählen, Ausreden & Argumente finden (ihr wisst ja, ein Talent von mir). Euch beispielsweise erklären, dass ich von Mittwoch auf Donnerstag komplett ohne Internetzugang war und mehr rumtelefonieren musste, als mich auf die wesentlichen Punkte auf meiner Liste konzentrieren zu können. Möglicherweise – vielleicht –

Continue Reading