SUB Sunday: Buch Neuerscheinungen 2016

Ich gehöre zu den ungeduldigsten Menschen dieser Welt. Eine Eigenschaft, die sich besonders dann als unnötig und sinnlos herausstellt, wenn ich ein neues Buch bzw. eine neue Buchreihe für mich entdecke. Wenn sie mich vollkommen begeistert und ich komplett eingenommen von ihr bin, kann ich kaum mehr ruhig sitzen, ohne zu wissen, wie es weitergeht. Es ist also immer eine Art Hass-Liebe, zwischen den Mehrteilern der Bücherlandschaft und mir. Noch schlimmer ist es nur, wenn ich auf meinen nächtlichen Bücher-Stalker-Reisen durchs WWW auf Lovelybooks oder Goodreads lande und ein neues Werk finde, das wie Musik in meinen Ohren klingt – nur um dann festzustellen, dass es noch gar nicht veröffentlicht wurde. Ein Graus für jeden Bücherwurm. Umso schöner ist dann jedoch die Tatsache, wenn die Tage zur Veröffentlichung nur mehr einstellig sind und man bereits voller Hoffnung auf den „Vorbestellen“ Button klicken kann. Aus diesem Grund haben Katii und ich uns dieses Mal gedacht, euch im Rahmen unserer SUB Sunday Reihe die Buch Neuerscheinungen der nächsten Zeit, auf die wir uns besonders freuen, vorzustellen.

Continue Reading

SUB Sunday – Die besten Buchverfilmungen

Ein Buch zu verfilmen birgt immer ein gewisses Risiko. Vermutlich wird es dabei immer negative Kritiken geben, weil Leser einfach gnadenlos sein können. Während das Buch mit jedem Wort auf detaillierte und akribische Art und Weise die gesamte Geschichte, die Gefühlswelt der Charaktere und ihr tiefstes und dunkelstes Inneres auf hunderten von Seiten wiedergeben kann, hat ein Film gerade mal 2 bis 3 Stunden und direkte Dialoge zwischen den Personen dazu zur Verfügung. Ich wage es deswegen sogar zu behaupten, dass ein Großteil aller Buchverfilmungen mehr schlecht als recht ankommt und aufgenommen wird – ein Grund mehr für Katii und mich, bei unserem Projekt Lesen mit SNOTT mal das Gegenteil zu beweisen und euch die für uns besten Buchverfilmungen vorzustellen!

Continue Reading

SUB Sunday – Read & Review #2

Die letzte Zeit war richtig viel los. Ich weiß, das ist im Endeffekt eine Ausrede von vielen, aber wenn man für die Lieblingsmama eine Geburtstagsüberraschung plant, den eigenen Umzug organisiert, sich auf ein tierisches Familienmitglied vorbereitet und zwischendurch nicht nur die Heimat, sondern auch die Hauptstadt von England mit der besten Freundin besucht, kann so einiges liegen bleiben. Immerhin will Job und Alltag wie gewohnt weitergehen, ohne großartige Unterbrechungen. Das heißt, dass ich in den letzten 4 Wochen generell nicht ganz so viel gelesen, dafür fast alles gehört habe.

Continue Reading

SUB Sunday – Lesen im Urlaub

Die von mir heißgeliebte Sommerzeit steht endlich wieder vor der Tür und damit auch die zelebrierten Ausflüge zur Donau in Wien, dem spanischen Meer oder diversen Freibädern im Ländle – in erster Linie, um die Seele baumeln zu lassen und dem Alltag entfliehen zu können. Für mich bedeutet es vor allem auch eines: Lesezeit! In keiner Jahreszeit lese ich so viel wie im Sommer. Der Strand, eine gemütliche Liege unter dem Sonnenschirm, ein spannendes Buch und ich – selten gab es eine bessere Kombination! Kein Wunder also, dass bei Katiis und meinem SUB Sunday #lesenmitsnott Projekt auch die Sommerlektüre ihren eigenen Stellenwert bekommt! Bei der lieben Katii könnt ihr übrigens auch alles über ihre 3 Favoriten im Sommer lesen!

Continue Reading

SUB SUNDAY – Mehr Zeit zum Lesen

Wir bzw. die Bücherwürmer unter uns hätten sie alle gern: Mehr Zeit zum Lesen. Aber zu oft sind wir im Endeffekt, so scheint es, einfach immer zu beschäftigt, zu müde, zu verplant, um dann wirklich und voller Eifer ein Buch in die Hand zu nehmen. Stattdessen wird vor allem der Abend vor dem Fernseher, dem Laptop oder dem Handy verbracht. Seit Anfang des Jahres versuche ich bewusst mehr Zeit zum Lesen einzuräumen, versuche zusammen mit Katii einfach generell mehr zu Lesen und mich mit dem von mir geliebten Thema in allen Facetten wieder mehr zu beschäftigen und auseinander zu setzen.

Ohne wirklich mitgezählt zu haben, habe ich seit Beginn des Jahres 2016 ungefähr 15-20 Bücher gelesen – eine Tatsache, die übrigens beinahe an einen Rekord grenzt, wenn ich an mein lesearmes voriges Jahr zurückdenke. Das sind etwa 3-4 Bücher im Monat, wobei es immer wieder Phasen gibt, in denen ich sehr viel lese und dann auch wieder Phasen, wo ich tage- bzw. sogar wochenlang kein Buch in der Hand habe. Nichtsdestotrotz muss ich mir bewusst Zeit für ein Buch nehmen, sonst geht es im Grunde genommen eigentlich komplett unter. Und das sind meine persönlichen Tipps für mehr Zeit zum Lesen (die bei mir auch wirklich funktionieren):

Continue Reading