SUB Sunday – Read & Review #5

Trotz der schleichenden Kälte, die sich vor den Fenstern in Form von Nebelschwaden zeigt, herrscht eine angenehme Temperatur im Saal. Es spielt klassische Musik, von der ich keine Ahnung habe, ob sie jetzt der Feder von Mozart oder Beethoven oder einem mir unbekannten Künstler entspringt, wovon es im Endeffekt Tausende gibt. Aber ich mag die Musik, sie beruhigt mein rasendes Herz um eine Millisekunde und erlaubt mir, die Situation einzuschätzen. Ich sehe wie sich Paare bilden und Richtung Tanzfläche verschwinden, wie sie eins werden mit dem Takt und komme nicht umhin, mir zu wünschen, jetzt mit ihm eben dieser Menge abzutauchen ohne aufzufallen. Für einen Moment zu vergessen, dass es nicht richtig ist sich der Sehnsucht nach ihm hinzugeben. Hinter mir räuspert sich jemand. Ich drehe mich um und obwohl ich genau weiß, in welches maskierte Gesicht ich blicken werde, welche Augen sich mir zeigen werden, bleibt mein Herz kurz stehen, als ich ihn sehe. Und dann… blinzle ich und befinde mich wieder in meinem Schlafzimmer, das Buch offen auf meinem Brustkorb und neben mir das pfeifende Atmen meines Hundes.

Ich liebe es zu lesen, das wisst ihr – besonders dann, wenn eine Geschichte es schafft, mich fortzutragen, zu entführen und mitzureißen. Und ihr wisst auch, dass sich Katii und ich bereits im letzten Jahr deswegen zusammengetan haben und SUB Sunday – Lesen mit SNOTT ins Leben gerufen haben. Alle drei Monate gibt es im Rahmen dessen auch eine Liste unser zuletzt gelesenen Bücher, die dieses Mal bei mir leider etwas (zu) kurz geraten ist.

royal me lord of shadows

Royal Me Series (Episode 1 & Episode 2)* – Tina Köpke
Aufgrund einer rigorosen Bedrohung durch eine grausame Terrorgruppe, sehen sich die Adelshäuser dieser Welt gezwungen ihre Nachkommen und Erben in Sicherheit zu bringen und buxieren sie kurzerhand zusammen auf eine fast verlassene Insel in Schottland.

Royal Me ist eine Romance-Serie, die insgesamt in vier Episoden unterteilt ist. Es ist das erste Mal, dass ich mich an das „Serien-Format“ herantraue (hier erfährt ihr übrigens, was das genau ist) und ich empfehle jedem, sich eben jenes Format beim Lesen auch vor Augen zu halten, denn es bedeutet, dass die Bücher (meist) kürzer sind, dafür aber auch im schnelleren Abstand zueinander veröffentlicht werden (und davon meist auch ganz viele). Wie der Name schon sagt, sollte man es sich vom Aufbau her wie eine TV-Serie vorstellen. Auf Tina bin ich bereits vor längerer Zeit auf Twitter gestoßen – neben diversen Gemeinsamkeiten, die wir immer wieder festgestellt haben, bin ich dadurch auch auf ihr Erstlingswerk bzw. ihre erste Reihe aufmerksam geworden. So kam es, dass die Leseprobe von Royal Me – Episode 1 The Masquerade schon sehr, sehr lange auf meinem Kindle geschlummert hat, ich aber (wie so oft) nie die Zeit gefunden habe, mich näher damit zu beschäftigen. Umso größer war dann auch nochmal die Freude, als mir die liebe Tina Rezensionsexemplare für Episode 1 & 2 angeboten hat – besonders weil ich so auch die wunderschönen Cover in mein Regal stellen konnte, statt die Geschichte auf meinem Kindle vor der Welt verschlossen zu halten (dramatisch kann ich, ich weiß).

Das erste Kapitel der ersten Episode ist zugleich auch mein liebstes Kapitel. Statt lange drumherum zu reden, steigen wir Mitten in die Geschichte ein und lernen dabei auch die erste von ingesamt acht Figuren kennen, denen wir in der Serie folgen. Ich liebe Tinas Schreibstil – der aber auch dafür gesorgt hat, dass ich beide Episoden in kürzester Zeit gelesen und damit meinem Frust und einem Cliffhanger ausgeliefert war. Denn das ist vermutlich das einzig Negative daran: Ich will immer mehr. Mehr Seiten, mehr Infos, mehr Geschichten. Wobei, vielleicht hat hier das Format dann auch etwas Gutes, immerhin könnte es ja auch eine 2. Staffel geben (oder eine 3., oder eine 4.). Eine leichte, romantische und doch spannende Geschichte über 8 Royals, die verschiedener nicht sein könnten. Für Fans von: Selection, Royals

royal me lord of shadows

Black Out – Marc Elsberg
Eines Tages liegt von einer Sekunde auf die andere plötzlich ganz Europa im Dunkeln. Nur ein italienischer Informatiker sieht mehr dahinter, als einen gewöhnlichen Stromausfall und versucht die Behörden zu warnen – jedoch ohne Erfolg. Als sie ihm endlich Glauben schenken, gerät er jedoch selbst ins Visier der Hacker.

Vermutlich werde ich eines Tages jedes apokalyptisch oder dystopisch angehauchte Buch dieser Erde gelesen haben, zumindest ist das mein aktuelles Ziel. Black Out ist mein aktuelles Hörbuch, das mich durch den Tag begleitet. Es weicht von meinem normalen Beuteschema ab, ist aber so unglaublich detailliert recherchiert und geschrieben, dass ich jedes Wort aufsauge wie die Luft zum Atmen. Besonders ist vor allem auch die Tatsache, dass die Situation gar nicht so abwegig ist und abgesehen von dem Superheldenpotential des Protagonisten auch im echten Leben stattfinden könnte. Für Fans von: Verschwörungen, Sebastian Fitzek (ohne Blut)

Lord of Shadows – Cassandra Clare
Emma Carstairs hat ihr Ziel erreicht und den Tod ihrer Eltern gerächt, findet aber immer noch keine Ruhe. Das die Liebe zu ihrem besten Freund und Parabatai Julian nicht nur verboten ist, sondern auch tödlich sein kann, macht ihr kompliziertes Leben nicht gerade leichter. Zu allem Übel scheint außerdem ein neuer Krieg bevorzustehen.

Eine Fortsetzung, die ich kaum erwarten konnte (hier und hier ist der Beweis) und jetzt schon wieder so unglaublich schnell verschlinge, dass ich bereits in der Hälfte Panik bekomme, es zu schnell zu lesen und wieder ein Jahr warten zu müssen (the struggle is real). Immer noch eine der besten Reihen, wie ich finde. Für Fans von: Chroniken der Unterwelt

*Rezensionsexemplar

Related Posts

4 Comments

  • Marina
    3 Monaten ago

    Ich hab die „Royal me“ Bücher bei dir in den Instastories gesehen und die ersten 3 Episoden gleich innerhalb von 2 Tagen (trotz jeweils 10-Stunden Diensten) verschlungen… Jetzt sehn ich Ende Juni und die Veröffentlichung von Episode 4 herbei 🙈
    Ich hoffe ja, dass Tina Köpke noch mehr Staffeln dranhängt, ich find den Episodenstil echt gut zu lesen.
    Danke, dass du die Bücher in den Instastories gezeigt hast, sonst wär ich wahrscheinlich nie drauf gekommen.
    Alles Liebe,
    Marina

    • 3 Monaten ago

      Yeaaah, das freut mich zu hören! Es gibt so viele tolle Selfpublisher-Werke, die sollten viel mehr ins Rampenlicht gerückt werden. Ich versuche Tina auf jeden Fall zu bezirzen, dass bei Royal Me noch mehr kommt!! :D

  • 3 Monaten ago

    2 Jahre. Du musst fast 2 Jahre warten, denn der dritte Teil der Dark Artifices erscheint erst 2019. Aber hey, ich leide mir dir, falls es hilft xD

    • 3 Monaten ago

      Nein.
      Einfach nur Nein.
      Nein, nein, nein.
      :O :O :O

Leave A Comment