SUB Sunday – Mein Lesejahr 2017

Es will noch nicht so richtig in meinen Kopf gehen, dass Weihnachten vor der Tür steht und das Jahr sich langsam dem Ende zuneigt. Wenn etwas aber sicher ist, dann das in Kürze die jährlichen Rückblicksbeiträge in der Blogosphäre starten (die ich selbst übrigens zu gerne auf anderen Blogs lese, erwischt!). Während es meine letzten Flashbacks erst im Januar gab, starte ich dieses Mal sogar extrem zeitig: Heute gibt es nämlich den ersten Rückblick des Jahres 2017 – zusammen mit Katii von Süchtig nach… geht es dieses Mal um das Lesejahr 2017. Im Rahmen unseres Projekts SUB Sunday wollen wir alle gelesenen Bücher Revue passieren lassen. Erstes Fazit: Ganz so viele Bücher wie im letzten Jahr sind es definitiv nicht. Das liegt mitunter aber auch daran, dass ich zwischenzeitlich in einem Fangirl-Sog gefangen war und ein Buch gleich mehrmals hintereinander gelesen habe. Aber, seht selbst:

Erste Male
Ich hab mich dieses Jahr nicht nur wieder an neuen Genres, sondern auch an neuen Formaten versucht. Ganz vorne mit dabei: Die Royal Me Serie von Tina Köpke. Fazit: Die einzelnen Episoden sind für meinen Geschmack zu kurz, dafür wartet man aber auch nicht sehr lange auf den nächsten Band.

„Aufgrund einer rigorosen Bedrohung durch eine grausame Terrorgruppe, sehen sich die Adelshäuser dieser Welt gezwungen ihre Nachkommen und Erben in Sicherheit zu bringen und buxieren sie kurzerhand zusammen auf eine fast verlassene Insel in Schottland.

Immer noch süchtig
Nach Hörbüchern! Besonders darüber lerne ich immer noch jede Menge bisher unbekannte Autoren und Genres kennen, auch wenn es mitunter schwer ist, passende Hörbuchsprecher zu finden. Was ich gerade ausprobiere: Die Kindle Whispersync Funktion!

read review a court of thornes and roses das reich der sieben hoefe

Süchtiges Fangirl
Das Reich der sieben Höfe bzw. ACOTAR hat mich im Sommer gepackt, eingesogen und nicht mehr losgelassen. Die Trilogie von Sarah J Maas gehört inzwischen zu meinen Lieblingen und was mich besonders fasziniert hat ist die Tatsache, dass es selten bis gar nicht vorkommt, dass mir der Fortsetzungsband besser gefällt als das Erstwerk – was hier aber absolut der Fall war. Ich sollte ein Re-Read in Erwägung ziehen.

All time Favorite Clare
Lord of Shadows war ein Highlight, auf das ich sehnsüchtig das ganze Jahr gewartet habe. Und ich wurde nicht enttäuscht! Cassandra Clare gehört in dieser Sparte zu meinen absoluten Lieblingsautoren – auch wenn jetzt gerade wieder mein linkes Auge zu zucken beginnt, wenn ich an den unglaublichen Cliffhanger am Ende des Buchs denken muss.

royal me lord of shadows

Und zwischendurch?
Gab es jede Menge Feel Good Stuff – von den illustrierten Harry Potter Bändern, zu der Dark Elements Reihe von Armentrout, bis hin zu dem einen oder anderen New Adult Buch und dem extrem spannenden und neuartigen Leseerlebnis bei Illuminae.

Wie sieht euer Lesejahr 2017 aus?

Related Posts

Leave A Comment