[Soundtrack of my Life] #4 Juni 2014

Alles wird irgendwie mit Musik verbunden. Vor allem aber unsere eigene Gefühlswelt und Stimmung. Songs und Songtexte haben die unerklärliche Kraft, unsere Lage in nur 3 Minuten auf den Punkt zu bringen. Sie ergreifen das Herz, den Kopf und die Sinne. Du kannst inmitten einer vollen Ubahn stehen und dich trotzdem irgendwie einsam fühlen. Du kannst alleine im Sommer auf deinem Balkon sitzen und dich dennoch mit deiner Familie und deinen Freunden verbunden fühlen. Sie helfen uns beim Trauern in schlechten Zeiten. Sie können dir aber auch das Gefühl geben, dass du die ganze Welt an einem Tag erobern kannst. Der Sommerhit, der dich zurück an den Strand bringt. Der bassreiche Partysong, bei dem du automatisch die Hüften schwingst. Die melancholische Ballade, die dich Abends zum Nachdenken bringt. Wir unterlegen unser Leben heutzutage mit einem beständigen Soundtrack. Meinen findet ihr hier. And today? It’s all about love.
[Julian le play – Mein Anker]
„Auf all meinen Wegen, hauchst du mir dein Leben, in meine Brust. Du bist in meiner Luft.“
Braucht keine weiteren Worte mehr.
[George Ezra – Budapest]
„My house in Budapest, my hidden treasure chest, golden grand piano, my beautiful castillo – for you, you, I’d leave it all“
Ruhig, gemütlich. Im Takt nicken und mitsummen. Die Sonne genießen und an euch denken. Die, die mir am liebsten sind. Die Besten. Die, für die ich alles geben würde. Mein Haus, meinen geheimen Schatz – alles.
[Aram – Not alone]
„What if it’s all in one kiss? That turns all seeds into trees, the strongest wind into breeze – what if it’s all in one kiss?“
 Inspiriert und insprierend. Küssen und fühlen. Probleme vergessen und die Welt ausschließen. Power overflow. Gas geben. Stärke zeigen.
[One Direction – Little things]
„I know you’ve never loved the sound of your voice on tape, you never want to know how much you weigh, you still have to sqeeze into your jeans – but you’re perfect to me.“
 Was jedes Mädchen und jede Frau hören möchte. Schwärmerei, Beruhigung. Einfach und doch intensiv. Unwillkürlich ein Lächeln auf dem Gesicht. Zufrieden und im Einklang.

Related Posts

1 Comment

  • H O N E Y
    3 Jahren ago

    hachja, musik versetzt einen immer gleich an einen ganz anderen ort ♥
    da hast du wirklich recht, liebes.

Leave A Comment