[Soundtrack of my Life] – #1 Juni 2013

Alles wird irgendwie mit Musik verbunden. Dieser eine Song, der uns auch Jahre später noch an ein bestimmtes Ereignis in unserem Leben erinnert. Sei es die erste Liebe und der darauffolgende Liebeskummer, die Party nach der erfolgreich bestandenen Matura (aka. Abi) und die unvergessliche Maturareise mit der besten Klasse der Welt. Der gemütliche Abend mit der Familie oder alleine auf dem Balkon die erste laue Sommernacht genießen. Der beschwipste Mädelsabend oder die Fahrt in der leeren Straßenbahn. Junge (und jung gebliebene) Menschen unterlegen ihr Leben heutzutage mit einem beständigen Soundtrack.
Ich liebe Musik und es, mich dazu zu bewegen – grundsätzlich bin ich immer noch der Meinung, dass ich professioneller Streetdancer werden und meine eigene Crew gründen sollte. Mitglieder dazu hätten sich bereits genug gefunden, die nicht mit weniger Begeisterung bei der Sache wären. Das einzige Problem dabei: Ich bin leider (noch!) kein professioneller Streetdancer. Deswegen gebe ich mich momentan auch mit einer der vielen Tanzflächen in den örtlichen Diskotheken zufrieden. Das alles ist aber auf alle Fälle Grund genug eine neue Kategorie auf meinem Blog einzuführen: Soundtrack of my Life. Eine monatliche Ansammlung meiner musikalischen Favoriten und warum sie diese Ehre erhalten haben.
[Imagine Dragons – Radioactive] 
 „It’s a revolution, I suppose“
[Imagine Dragons – It’s time]
„I’m just the same as I was“

Ganz-Jahres-Favoriten. Songs, die dich vom Boden hochziehen und dir das Hochgefühl verpassen, dass du in schlechten Zeiten brauchst. Den Text nicht nur verstehen, sondern auch die Bedeutung dahinter. Was dahinter steckt? Aufmunterung, Motivation, Leichtigkeit – trotz vieler verzweifelter Stunden, die ich grübelnd auf dem Badezimmerboden verbracht (unglaublich gemütlicher Ort) und mir den Kopf über meine Zukunft zermartert habe.

[Passengers – Let her go]
„Hoping one day you will make a dream last“

Wahre Worte, bei denen sich – da bin ich mir sicher – jeder irgendwie wiedererkennt. Mein täglicher Weckruf, ohne mir auch nach Monaten auf den Zeiger zu gehen, nicht mal um 5 Uhr morgens. Augen schließen, die Seele baumeln lassen und genießen.

[Sportfreunde Stiller – Applaus, Applaus]
„Mein Herz geht auf, wenn du lachst“
Von Liebe durchströmt. Dankbar sein für all die Menschen, die mir so viel bedeuten. Applaus an meinen kleinen Bruder zu seinem großen 20. Geburtstag. Heiße Sommernächte mit wilden Mädels auf dem Donauinselfest. Viel Gesang, Gelächter und Freiheit.
[Wax – Rosana]
„she give me that boom-shocka-locka“
Sommer. Spaß. Männer. Jedes Mädchen fühlt sich wie Rosana, dann und wann – oder träumt zumindest davon (wir bleiben in dem Glauben, dass diese nicht versaut sind). Absoluter Sommerhit 2013 – mit den Hüften und dem Hinterteil wackeln, gute Laune verbreiten und ein geheimnisvolles Lächeln aufsetzen.
[Spice Girls – Wannabe]
„If you want my future, forget my past“
Girls‘ night out. Zu tief ins Glas geguckt, zu wenig Schlaf. Jede Menge toller Themen, Taxifahrten im luxuriösen Kofferraum, peinlicher Fotos und viel Gekreische. Lauter klackernde Absätze und erfundene Geburtstage, um den Lieblingssong vom DJ gespielt zu kriegen. Unvergesslich. „Friendship never ends.“

 

4 Comments

  • Lady World Wide
    4 Jahren ago

    Radioactive und Let Her Go gehören auch zu meinen Lieblingsliedern.
    Ich finde die Idee echt cool :)

    Liebe grüsse

  • Ines M.
    4 Jahren ago

    das ist echt eine sehr gute Idee so ein post jeden Monat zu machen^^ Da schaue ich gerne dabei weil ich mir einfach keine Liedtitel merken kann :D
    wunderschöne Fotos :) und Viel Spaß weiterhin beim Tanzen! Ich bin eher der latein und Klassik gut hinbekommt ;)
    danke für Kommentar meine ANtwort:
    das freut mich zu Hören ^^
    das stimmt wenn positive Ergebnisse raus gekommen sind kann man stolz sein!

    Danke ich werde mein Bestes geben meine 2 1/2 Wochen zu genießen!
    ich merke es jetzt schon das etwas fehlt ;D
    lg Ines

  • bknicole
    4 Jahren ago

    Radioactive und Let Her Go gehören auch mit zu meinen aktuellen Favoriten. Ich liebe einfach den Text dahinter, der mal wieso wahr ist. Vor allem bei Let Her Go, wer kennt es nicht, dass man etwas erst zu schätzen weiß, wenn es schon gegangen ist? Kann die beiden Lieder auch bis zum abwinken hören, ohne das sie mir auf die Nerven gehen und das schaffen nicht viele Lieder. Von Imagine Dragons bin ich gerade eh hin und weg. Tolle Band, die viele tolle Songs hat. Demons von ihnen kann ich dir auch nur empfehlen, der Songtext ist auch klasse.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Dankeschön. Ja man könnte es bei mir auch als Belohnung für die Bestandene Prüfung sehen :D.

    Also ich habe mir jetzt auch angewöhnt, da mal öfter reinzuschauen. Habe auch letztens alle wirklichen Spam Kommentare gelöscht und noch so allerhand echte Kommentare aus den letzten Monaten gefunden, die ich erstmal frei geschaltet habe…so ein Mist. Also doch regelmäßig reinschauen.

    Achso, siehste jetzt hab ich schon wieder was gelernt. Dann muss ich mir ja gar kein E-Reader rein fürs Studium anschaffen, die E-Books die man mal braucht, kann man dann auch auf dem Pc durchschauen. Man liest ja sowieso nie das ganze Buch, sondern nur das, was man für die Arbeit braucht.

  • 4 Jahren ago

    Oh my good, auf dem rechten Bild hast du mich so krass an Blake Lively erinnert, Wahnsinn ! Liebes, trag mal öfters dunklere Lippenstifte, die stehen dir ausgezeichnet ! <3

Leave A Comment