[Lifestyle] Meine Wunschliste

Bereits letztes Jahr um diese Zeit habe ich davon berichtet: Von diesen (beinahe) unerfüllbaren, materiellen Wünschen, die im Grunde genommen jeder von uns dann und wann hat. Verliebte Träume – die immer wieder unsere Blicke während den Shoppingtouren auf sich ziehen. Seufzend gehen wir meistens vorbei – klug genug, nicht einfach so eine Menge Geld auszugeben und die Kreditkarte zu zücken, ohne wirklich darüber nachzudenken oder gar zu kalkulieren. Weil es manchmal einfach eine 0 zu viel hinten dran ist. Und es zu schmerzhaft wäre, wenn unser wunderschöner grüner Kontostand (Hallo Weihnachtsgeld!) plötzlich in die roten Zahlen rutschen würde. Wir verwerfen also den imaginären Einkauf, den wir bereits dutzende Male in unseren Gedanken durchgeführt haben und ziehen unser Vernunfts-Kostüm wieder an: Wir sparen brav darauf oder verwerfen den Wunsch sogar komplett. Nichtsdestotrotz, träume ich so gerne! Besonders an Weihnachten – bereits als kleines Kind wird uns ja beigebracht, dass an diesem Abend so einiges möglich ist: Wir schreiben ellenlange Briefe ans Christkind & machen große Augen, wenn schlussendlich wirklich einer unserer großen Wünsche unter’m Baum liegt. Und deswegen habe ich dieses Jahr genauso wieder gemacht. Und vielleicht, vielleicht wird der ein oder andere größere Wunsch – wie ein neuer Laptop oder neue gute Musik auf den Ohren – nächstes Jahr dann tatsächlich wahr. Oder ich mach riesige Augen an Heilig Abend – mal sehen.
Nikkor Objektiv – Kiko Bronzer – Smashbox Primer – The Walking Dead Season 2 (3&4 hab ich ja bereits!) – Apple MacBook Pro
Kiko Pinselreiseset – Dorothy Perkins Pumps – Kiko Lippenkonturstift – Bose Quiet Comfort Around Ear Kopfhörer

Was dir sonst noch gefallen könnte..

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.