[Read] Leseliste 2015

Für mich – die schon seit sie Lesen gelernt hat ihre Nase in Bücher steckt und nie damit aufgehört hat – ist es eher schwer zu verstehen, warum jemand nicht gerne liest. Ein Buch ist Zufluchtsort, Abenteuerreise und ein Portal in eine komplett andere Welt. Wie eine innige Umarmung lässt du dich zwischen den Zeilen fallen, vergisst den Alltag um dich herum. Du fühlst mit den Protagonisten, kämpfst Seite an Seite und beweinst die Gefallenen auf jeder einzelnen Reise. Ich habe schon tausende Leben gelebt, rein durch das Öffnen eines einfachen Buchumschlags – und habe noch jede Menge vor mir. Wenn es irgendwo Magie in dieser Welt gibt, dann zwischen den Seiten eines guten Buches. Auch in diesem Jahr möchte ich wieder direkt in meinem Wohnzimmer auf Reisen gehen und folgende Bücher gehören definitiv zu meinem „Stapel Ungelesener Bücher“.

 

Ich liebe Klassiker aus früheren Zeiten. Habe Jane Austens Figuren, genauso wie die von Goethe und Shakespear begleitet. Dennoch gehören solche Romane für mich zur „schweren Kost“ – dafür brauche ich Zeit & Ruhe, keinen Fernseher oder ein Stapel Arbeit im Hintergrund. Klischeehafter Weise, darf es dabei sogar ein Glas Wein dazu sein. Aus diesem Grund genieße ich englische „Young Adult-Novels“: Interessante (dystopische) Geschichten – wenn auch hin und wieder ziemlich vorhersehbar -, Spannung und Protagonisten, bei denen es nicht allzu hart ist, sich für eine Seite zu entscheiden. Darunter fällt auch die „Selection“-Reihe von Keira Cass. Nach dem Erfolg der dreiteiligen Serie um Maxon & America (inklusiver jede Menger Kurzgeschichten), wird diese im Mai endlich mit „The Heir“ fortgeführt. Für Fans von: Reality TV, Dystopie & (nicht ganz so) märchenhaften Love Stories.

 

Zugegeben: Die Geschichten um Mittelerde habe ich bisher nur über Filme kennengelernt. Nachdem nun der dritte und damit letzte Teil aus diesem fantastischen Reich die Kinos erobert hat, will ich mich endlich auch an die Romane selbst wagen. Für den leichten Einstieg werde ich mich vorerst auf die Geschichte von Bilbo beschränken, da die „Der Herr der Ringe“-Reihe doch ein etwas anderes Kaliber ist. Für Fans von: Herr der Ringe, Fantasy & Magie.

 

Im September 2014 habe ich euch den ersten Teil mit dem Titel „Not a drop to drink“ vorgestellt – die Fortsetzung spielt etwa 10 Jahre nach den Ereignissen aus dem ersten Teil und auch wenn ich vom ersten eben nicht ganz überzeugt war, juckt es mich doch unter den Fingern zu erfahren, wie es weiter geht mit Lynn & ihrer neuen Familie – wird die Welt weiter unter der Mangelware Wasser leiden? Für Fans von: Dystopie, kaum Romantik

 

Truth is: Ich habe vor zwei Tagen mit dem ersten Teil von insgesamt fünf angefangen. Jetzt gerade bin ich mitten in Nummer drei. Ihr seht, diese Geschichte hat mich gefangen. Nichts neues, leichte Ähnlichkeiten zu Twilight (oder vielleicht ähnelt Twilight einfach allen anderen?) – nur mit keinen flachen Figuren und (Gott sei Dank) einem viel besseren Schreibstil (zumindest in der Originalsprache Englisch). Dem ersten Teil verdanke ich eine schlaflose Nacht, der zweite war leider – wie es so oft bei Sequels vorkommt – mehr „Mittel zum Zweck“ um die Geschichte irgendwie weiter zu bringen. Und Part 3? Da bin ich noch nicht sicher. Was ich aber definitiv weiß: Neben all meinem Stress, ist es eine dankbare und leichte Auszeit und ich werde die Serie sicher zuende lesen. Für Fans von: Paranormal, Love Stories

 

Auf dieses Buch bin ich bei meiner gierigen Suche nach mehr dystopischen Romanen gestoßen. Was mich daran besonders interessiert? Der Bereich des Möglichen. Religiöser Fanatismus hält Einzug in den Vereinigten Staaten der Zukunft. Jeglicher Regelverstoß wird hart bestraft. Und wer einmal verschwunden ist, taucht auch so gut wie nie mehr auf. Aber Achtung: Bei meiner Recherche musste ich leider öfters lesen, dass die Protagonistin Ember einem schnell auf die Nerven gehen kann. Für Fans von: Dystopien, The Maze Runner/Tribute von Panem.

 

Dieser Roman kam aus dem einfachen Grund in mein Blickfeld, weil er im letzten Jahr verfilmt wurde. Und auch wenn die Thematik von „Hüter der Erinnerung“ nicht zu 100% meinem Muster entspricht, bin ich tatsächlich durch den Filmtrailer neugierig geworden. Seitdem steht auch dieser Titel auf meiner Liste, auch wenn etwas weiter unten, als andere. Für Fans von: Fantasy, Dystopie

 

Related Posts

14 Comments

  • Carina TheGoldenAvenue
    3 Jahren ago

    Mir gehts da genauso wie dir, ich kann auch nicht verstehen warum manche einfach nicht lesen. Ich war immer eine der einzigen, die die Bücher in der Schule tatsächlich gelesen hat :D Und ohne meinem Kindle geh ich jetzt sowieso nicht mehr außer Haus, damit ich einfach immer was zum Lesen dabei hab.
    Happy Monday, Carina

    the golden avenue

    • 3 Jahren ago

      Ja, das geht mir genauso! Dafür ist ein Kindle auch besonders fein hihi :)

  • Elina Wagner
    3 Jahren ago

    Ich habe auch jetzt wo ich mit den Filmen fertig bin den Hobbit zu lesen angefangen, natürlich in Originalsprache. :) Ich kann ihn nur empfehlen, ist ein echt nettes Buch! Ich muss allerdings die LotR Trilogie unbedingt im Anschluss lesen. :)
    Elina
    MISS BLUE EYES

    • 3 Jahren ago

      Das hab ich mir eben auch vorgenommen, hab aber gehört, dass die nicht ganz ohne sein soll und ziemlich zach! :)

    • Kathi
      3 Jahren ago

      Ich hab den Hobbit vor dem Film gelesen und ich muss sagen, er hat mir schon gut gefallen :) Der Herr der Ring dagegen….puuuuh, DEN fand ich ziemlich zäh und langatmig :D

  • Cora Luisa
    3 Jahren ago

    Ich kann das so gut nachvollziehen. Mein Freund hat nie gelesen, wirklich nie. In seinem ganzen Leben waren es vielleicht 10 Bücher und 7 davon gehörten zur Pflichtlektüre in der Schule^^. Ich habe ihm irgendwann ein paar Bücher aus der Bücherei mitgebracht und er ist wirklich an einem Krimiroman hängen geblieben. Vermutlich haben die ganzen Lesemuffel auch einfach noch nicht die „richtigen“ Bücher gefunden. Meine Liebe wurde ja spätestens durch die Harry Potter-Bücher geweckt ;).

    Lg :)
    http://www.cyanwatercyansky.blogspot.de

    • 3 Jahren ago

      haha, mein Freund ist auch keine Leseratte – er schaut mich auch immer voll entgeistert an, wenn er merkt, wie schnell ich manchmal ein Buch durch hab oder warum ich (bevor ich den Kindle hatte) immer 3-5 Bücher auf Reisen mitgenommen hab ^^

  • 3 Jahren ago

    Auf „The Heir“ freue ich mich auch schon so unglaublich! :-) Und wie manche Menschen gar nicht lesen können, bleibt mir auch für immer ein Rätsel ;-)

    Ich habe bisher übrigens auch nur den Hobbit gelesen und noch nicht die „Herr der Ringe“-Trilogie, weil ich eigentlich auch kein großer Fantasyfan bin, aber dafür hat mir der Hobbit wirklich gut gefallen.

    Liebe Grüße,
    Jess

    • 3 Jahren ago

      Da bin ich auch gespannt, wobei ich auch bei der Reihe von den Fortsetzungen etwas enttäuscht war & vor allem nicht verstehe, warum es jetzt eig wieder eine Selection gibt – doch nix mit Veränderung udn Demokratie? ^^

  • Sylvana
    2 Jahren ago

    The Giver :D
    Warum auch immer haben wir dieses Buch in der Schule gelesen. Und das in der 6. Klasse. Auf Englisch. Ich habe wirklich nichts verstanden und vorallem den Sinn nicht. Nachdem ich mir den Film angeschaut habe, war mir einiges klar und ich glaube das Buch ist auch recht cool. Aber meiner Meinung nach nichts für so ein junges Alter =)
    Liebste Grüße, Sylvana
    sylvana graeser blog&fotografie

  • 2 Jahren ago

    Selection habe ich hier schon im Regal stehen und werde es vermutlich im März starten :) Aber die Lux Reihe steht dieses Jahr auch auf dem programm. Dieses Jahr will ich 30 Bücher schaffen, aber im geheimen hätte ich gerne die 52. Jede Woche ein Buch , das wäre genial :D Vor allem bei meinem Stapel ungelesener Bücher :D

    Grüßchen Anni
    http://hydrogenperoxid.net/

    • 2 Jahren ago

      Von Selection habe ich sogar schon die Leseprobe gelesen und sie hat mich nicht ganz so überzeugt, ist deswegen in der Liste weiter nach unten gerutscht. Aber der Plan mit den 52 Büchern wäre echt schön haha :D

  • Nina
    2 Jahren ago

    Die Bücher von Jennifer L. Armentrout kann ich echt empfehlen, einmal drinnen kann man nicht mehr aufhören. Hab letztes Jahr 97 Bücher geschafft.

    Kann dir die Seite https://www.goodreads.com/ empfehlen, da hast du einen Überblick über deinen Bücher und bist auch immer auf den Laufenden über neue Bücher.

    Alles Gute für heuer.
    Lg Nina

    • 2 Jahren ago

      Woah gratuliere :D ich glaub, ich muss mir anfangen Stundenpläne zu machen ;)
      Goodreads wäre ich eig eh angemeldet, muss mich mal wieder mehr damit beschäftigen – danke für die Tipps! :)

Leave A Comment