I’ve been losing sleep.

Sonntage sind Tage ohne Make up, Schmuck oder lackierte Nägel. Die Haare im losen Zopf zusammengebunden, den Kaffee um 10:00 Uhr vormittags direkt nach dem Aufstehen und in aller Ruhe genießen und für die Dinge Zeit haben, die unter der Woche zu kurz gekommen sind. Wie das Bloggen zum Beispiel. Die Möbel im Wohnzimmer endlich umstellen. Bücher (und andere Sachen) bequem online bestellen. Den Kleiderschrank (wieder mal) ausmisten und selbst gemachten Elsässer Flammkuchen zubereiten. Den restlichen Abend auf der Couch flanieren und die neue Stimmung genießen, die das Möbelrücken gebracht hat. Sonntage sind Tage ohne Verpflichtung, Druck  oder schlechtem Gewissen. Die Flanell-Pyjamahose den ganzen Tag anbehalten und höchstens für den ersten Herbstspaziergang gegen genauso gemütliche Jeans austauschen, eine Sünde zu viel naschen und sich im aktuellen Lieblingsroman verlieren.
Der Mann und seine Beute.
Schöne Schuhe, noch schönere Worte. Der Herbst kann kommen.
Unter den Straßen Wiens.
Off: Die nächsten Wochen sind bei mir vor allem mit Lernen ausgebucht, nichtsdestotrotz versuche ich wieder mehr Zeit für Over the top zu finden, denn es fehlt mir einfach sehr. Währenddessen könnt ihr mir aber auch gerne bei Instagram, Facebook oder Twitter folgen – dort gibt es beinahe täglich Updates von mir – oder mir hier eure Fragen stellen!

Was dir sonst noch gefallen könnte..

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.