IKEA PAX Kleiderschrank

Flashback Juli 2014. Die Sommerferien haben gerade begonnen und während Mister T bereits auf dem Weg nach Vorarlberg ist, sitze ich gerade übelst faul auf unserem Sofa in Wien und zappe mich durch das abendliche Fernsehprogramm. Als ich bereits mit dem Gedanken ans weiche Bett spiele, passiert es plötzlich: Ein unüberhörbares Krachen aus dem Schlafzimmer reißt mich aus meiner Lethargie und lässt mich ruckartig aufspringen. Ich haste zum Ort des Verbrechens, nur um die beiden vollbepackten Kleiderstangen, die Mister T und mir seit unserem Umzug nach Wien als Schrank dienten, auf dem Boden vorzufinden. Ich stehe in einem Chaos aus Metall, Plastik und aller Arten von Stoff. Ich geb’s zu, einen kleinen Moment lang habe ich mit dem verlockenden Gedanken gespielt, alles einfach stehen und oder besser liegen zu lassen. Keine Minute später siegte jedoch meine zu diesem Zeitpunkt neu gewonnene Ich-bin-jetzt-Bachelor-Vernunft und ich fange Flüche murmelnd und stirnrunzelnd damit an, alles wieder aufzuräumen und zusammenzubauen. Anschließend vergewissere ich mich der neuen Standhaftigkeit der Kleiderständer und biege wieder alles auf die Stangen.

Flashback August 2014. Eigentlich will ich nur noch auf die Couch liegen und meinen verlorenen Schlaf nachholen, als ich nach beinahe vier Wochen im Ländle und über fünf Stunden Fahrt wieder in Wien ankomme. Die Stunden, die ich diese Nacht geschlafen habe, lassen sich leider an einer Hand abzählen und alles wonach ich mich sehen ist ein Kissen, meine Kuscheldecke und das langweilige Fernsehprogramm. Und wieder klopft mein neues, „erwachsenes“ Akademiker-Gewissen an die Tür und aus diesem Grund fange ich zuerst damit an, meinen Koffer auszuräumen und den Wäscheberg in Angriff zu nehmen. Und dennoch: Als ich die Klappe der Waschmaschine schließe, dauert es keine zwei Sekunden bis ich halbtot auf dem Sofa lande. Und ich erhebe mich erst dann wieder, als der Waschgang von über einer Stunde bereits seit Langem fertig ist. Nachdem die Wäsche anschließend zum Trocknen aufgehängt war, machte ich an meinen Koffer, der seinen Platz normalerweise unter unserem Bett findet. Nur das mir dieses Mal ein paar Hindernisse in den Weg gelegt wurden: Erneut stand ich in einem Chaos aus Metall, Plastik und aller Art von Stoffen. Und erneut fluchte ich. Nur das ich dieses Mal nicht wieder alles aufgebaut habe.

paxikea3

 

Stattdessen haben Mister T und ich in einer 24-Stunden-Aktion und mit der fleißigen Hilfe von meiner Mom und guten Freunden eine Total-Erneuerung mit dem PAX-System von Ikea durchgeführt. Und ich liebe es! Während ich zu Beginn unseres Umzugs schlichtweg begeistert von unserem Kleiderstangensystem war, habe ich inzwischen erkannt, wie wundervoll und vor allem platzsparend und hell so ein richtiger Kleiderschrank sein kann. Ich möchte ihn nicht mehr hergeben und plane bereits jetzt einen erneuten Ausflug zu Ikea, um noch das ein oder andere passende Accessoire zum Schrank zu kaufen: Lichtleisten, Körbe, zusätzliche Hänger, und und und. Damit auch noch das letzte Hemd sorgfältig hängt (hab ich erwähnt, dass ich kein Fan vom Legen von Kleidung bin?) und ich nie wieder so ein nervenaufreibendes Dejá-vù erlebe, wie zuvor.

Related Posts

6 Comments

  • Diana
    3 Jahren ago

    Hihi, ich werde jetzt in meiner Studentenwohnung das Kleiderstangen-und-Kommoden-System erst einführen… na hoffentlich klappt das. :D Ich nehme aber welche zum hinstellen. Aber ich glaube, die fallen auch leicht um.

    Liebe Grüße,
    Diana von STILGETREU

  • Marina
    3 Jahren ago

    Yay, Pax! Wie schön es doch war, dieses Monstrum in einem kleinen Corsa quer durch München zu transportieren. ♥
    Aber seitdem er steht und Türen hat, finde ich ihn doch sehr schick. Und Cardigans auf Kleiderbügel finde ich so viel besser als gestapelte Cardigans. Langsam brauch ich aber noch mehr Kleiderbügel …

    • 3 Jahren ago

      Das Kleiderbügel-Problem kenn ich!! Mir fehlen immer noch welche, obwohl ich eig schon maaaßig habe. ^^ Aber hängend macht das Ganze einfach mehr Spaß :)

  • FloEyeliner
    3 Jahren ago

    Ohhh, ich liebe die PAX Kleiderschränke ♥ leider konnte ich mir bisher keinen leisten :(

    • 3 Jahren ago

      Das komplette System hat es preislich schon in sich – wir haben uns aber quasi auf 2 Basis Schränke beschränkt, und nur mal 2 Kleiderstangen und eine Platte reingegeben, dann ist der Preis auch ok :) Jetzt wird hald nach und nach bei jedem Ikeabesuch was dazu gekauft :)

  • vreeni mänke
    3 Jahren ago

    Haha – diese Gefühl, wenn man es einfach nicht mehr sehen kann :)
    Ich habe mir die „Kleiderschrank, heut wird mit dir abgerechnet-Aktion“ für heute vorgenommen. Drückt mir die Daumen ;)

    Liebst,
    freak in you

Leave A Comment