How to speak GSI Part 1

Anlässlich meines spontanen & kurzfristigen Heimaturlaubs an diesem Wochenende (10-12 Stunden Fahrt hin und retour für 2 Tage und ich freu mich wie in kleines Kind an Weihnachten) und weil es im Grunde genommen auch immer wieder ein Thema hier in Wien ist, gibt es heute eine Premiere, auf dem Blog & meinem Youtube-Kanal: Ein Beitrag in Vorarlbergerisch, oder besser ein „How to speak GSI“. Gsi deswegen, weil dieses Wort ein markantes Anzeichen für den Vorarlberger Dialekt ist – „i bin gsi“ steht bei uns an der Tagesordnung, nicht „ich war“.

Tua hofile mit’m gadaladalella, sus kumen erasine märzaschiss wieda und denn isch se kua körige mehr. Denn wird oh dea bodasurra vu era sich wieda wia a blägfüdla ufführa und denn homma da salot!

Dieser Satz macht weder für Nicht-Vorarlberger, noch für Vorarlberger einen wirklichen Sinn – darin verstecken sich aber alle faszinierenden Wörter & Ausdrücke, mit der ich die liebe Viki gequält oder besser gesagt zum Lachen gebracht habe – könnt auch ihre alle festmachen & erraten, was es bezeichnet?

Related Posts

4 Comments

  • 2 Jahren ago

    Das war wirklich sehr amüsant :) Welche Region ist das jetzt, aus der der spezielle Dialekt kommt? Ich hab fleißig mitgeraten, mein Freund ist ja aus Schruns, und mit jeder Familienfeier lern ich dazu :)

    Kisses,
    Jasmin von Dolce Petite

    • 2 Jahren ago

      Danke! :) Also ich wohne im „Unterland“, Bezirk Bregenz/Dornbirn :)

  • 2 Jahren ago

    Haha ich liebe den Dialekt! Ich verstehe zwar noch nicht alles, aber einer Unterhaltung folgen kann ich leicht. Liegt halt auch an meinem Vorarlberger-Umfeld – Die tauchen ja immer im Rudel auf :D
    Lustiges Video!
    Alles Liebe
    Mina
    http://www.minavarina.blogspot.co.at

    • 2 Jahren ago

      hahaha, da hast du absolut Recht – Vorarlberger sind eigentlich immer in einem Rudel unterwegs :D Danke für den lieben Kommentar! :)

Leave A Comment