Grau auf Grau

Wir müssen reden. Ein Satz, der meist nur unheilvollen und unangenehmen Gesprächen voran geschickt wird und oft auch bedeutet, dass in den nächsten Minuten oder auch Stunden ein Herz gebrochen wird. Oder zwei. Aber ich kann euch beruhigen, hier werden keine Herzen gebrochen. Hier wird eine Geständnis abgelegt. Denn ich bin süchtig – süchtig nach dieser Farbe, dem Gefühl, das sie transportiert und sowieso nach allem, was sie mit sich bringt. Ich bin süchtig nach Grau – in allen Nuancen und Varianten, egal ob auf dem Haupt oder dem Körper, in der Wohnung oder beim Wetter. Ihr könntet euch grau anmalen, und ich wäre ein Fan von euch. Gut, so heftig ist es dann doch wieder nicht, aber es hat sich zumindest einen Platz in meinem Herzen gesichert und ich weiß nicht, ob ich je so verrückt nach einer Farbe war. Ihr könnt euch also vorstellen, wie mein derzeitiger Warenkorb beim Online-Shopping aussieht.

grauaufgrauinterior1

grauaufgrauinterior

TeppichStuhlSchal – Uhr – Kerze – SesselPlaid*

    .
Mit dem Eames Stuhl ist es so: Wir haben eine On- und Off-Beziehung. Entweder ich verzehre mich danach oder ich versuche mir einzureden, dass mir mein 15 € Stuhl von Ikea reicht. Jetzt gerade sind wir mitten in einer leidenschaftlichen Diskussion, ob ich mir das Geld dafür zusammen spare oder ein Dupe teste. Oder doch beim Schwedenriesen bleibe. Und mir dafür endlich den gemütlichen Sessel für meine Leseecke gönne, bestenfalls mit dem kuscheligen Plaid darauf, dem Teppich darunter und einem Bücherregal im Rücken. Das Problem: Ich hab zwar das Bücherregal, aber keine Ecke, wo der Stuhl hinpassen würde. Ein sehr plausibler Grund, sich auf die kleineren Dinge zu konzentrieren – vielleicht eine neue Uhr? Oder dieser zart-graue Schal, den ich seit Wochen immer wieder mal auf dem Schirm habe, aber der es nie zu mir nach Hause geschafft hat? Oder ich bleibe stark und erinnere mich daran, dass ich bis Weihnachten eigentlich nichts mehr für mich kaufen wollte. Wobei, meiner Mama würden die Sachen sicher auch zusagen. Ich könnte sie ihr dann ja ausborgen. Zumindest den Schal.

   .

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Dormando (Produktplatzierung)

Related Posts

Leave A Comment