Ein Tag in Korfu

Noch nie habe ich eine Stadt so unvorbereitet besucht, wie Korfu während des Griechenlandurlaubs Anfang September. Ich wusste nicht, ob und welche besonderen Sehenswürdigkeiten es vor Ort gab. Hatte keine Ahnung wie es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt aussah und wo man etwas richtig Gutes zu essen bekommen würde, ohne als Tourist abgezockt zu werden. Der Tag in Korfu war gewissermaßen stellvertretend für den ganzen Urlaub auf der griechischen Insel: Keine Pläne, keine Bucketlist, kein unbedingtes Durchbringen von Must-Sees und To-Dos. Vielleicht war das am Ende auch der Grund dafür, weswegen mich die Stadt auf Anhieb so verzaubert hat. Ich habe wortwörtlich einen Fuß darauf gesetzt, den salzigen Duft des wilden Meeres eingeatmet, die warme Luft um mich gespürt… und war angekommen.

korfu travel diary stadt reise

korfu travel diary stadt reise

korfu travel diary stadt reise

Im Grunde genommen habe ich beschlossen, irgendwann auf Korfu zu leben – ähnlich wie Kaiserin Sissi damals und spätestens dann, wenn mein Kontostand mal die sechs Nullen knackt und ich dem warmen Wetter hinterher fliegen kann (wir lassen dahingestellt, wann genau das sein wird). Auch jetzt noch, ganze zwei Wochen später (ist das wirklich schon so lange her?) sehne ich mich an diesen Ort zurück und wenn das auch viel damit zu tun hat, dass Wien mehr oder weniger gerade Land unter ist und ich jetzt schon meinen neuen Wintermantel ausführe (kein Kommentar), kommt es nicht jedes Mal vor, dass ich ein Stück von mir selbst irgendwo lasse. Nur um sicher zu gehen, dass ich es irgendwann auch wieder abhole. Um ehrlich zu sein, kann ich euch auch dieses Mal keine handfesten Tipps für die Stadt geben, außer: Genießt es! Schlendert durch die Gassen, sich zu verlaufen ist beinahe unmöglich. Bestellt griechische Spezialitäten und den griechischen Hauswein von der Karte – am besten zu viel von allem. Beobachtet das Treiben, während ihr auf eine der dutzenden Treppen sitzt und ein viel zu großes Eis isst. Erlebt die Stadt ohne großen Druck und Plan. Denn, eines ist sicher: Korfu ist jede Reise wert.

korfu travel diary stadt reise

korfu travel diary stadt reise

korfu travel diary stadt reise

„Wherever you go becomes a part of you somehow.“

korfu travel diary stadt reise

korfu travel diary stadt reise

Related Posts

2 Comments

  • 1 Monat ago

    Hi Denise! Deine Aufnahmen sehen wirklich super aus, da kriegt man direkt wieder lust auf den nächsten Urlaub! Als Steuerberater braucht man ab und zu auch einmal etwas Abwechslung vom tristen Alltag. Ansonsten auch sehr schön geschriebener Beitrag, macht viel Spaß zu lesen! Weiter so! Viele Grüße, Michael

  • Julia
    4 Wochen ago

    Oh wie schön 😍😍😍

Leave A Comment