Editor’s pick: Frühlingsfavoriten

Kaum setzt sich die Wärme der Sonne wieder für mehr als einen Tag im Land durch, wuseln alle wie die fleißigsten Ameisen ins Freie und versuchen dabei so viel Vitamin D wie möglich zu ergattern und ich geb’s zu: Ich unterscheide mich hierbei ganz klar um kein kleines Bisschen von den anderen Ameisen, vermutlich bin ich die Tage sogar die Fleißigste von allen gewesen. Ich habe beinahe schon vergessen, wie sich diese frische Jahreszeit anfühlt – was auch der Grund dafür ist, dass ich (im Gegensatz zum letzten Jahr) kleidungstechnisch dieses Mal kopfvoraus und ohne nachzudenken hineinspringe, in die Wärme der Strahlen und die steigenden Temperaturen und den blauen Himmel. Nicht nur die Laune wird durch das goldene Sonnenlicht gleich um beinahe 100% nochmals gesteigert, im Grunde genommen verbanne ich ohne zu zögern oder mit der Wimper zu zucken all die dicken Mäntel, Pullover und winterlichen Stiefel aus meinem Alltag und am liebsten würde ich voller Vorfreude sowieso bereits die leichten Sommersachen aus den Tiefen meines Kleiderschranks hervorholen. Und ich weiß, der Sommer wird mit Sicherheit noch auf sich warten lassen – der Frühling dagegen scheint sich dafür langsam aber sicher immer breiter in unserem Leben zu machen und ich feier das vor allem damit, dass ich meinen alljährlichen Frühlingsfavoriten wieder den geliebten Vorzug gebe. Und das heißt bei mir in erster Linie: Lederjacken, Sneaker und frühlingshafte Boots, Sonnebrillen in allen Variationen (!) und auch bunte Nägel sind endlich wieder zurück! Genauso ging es übrigens an diesem Wochenende mit den Liebsten in die Stadt Dornbirn im Heimatbundesland, zum frühlingshaften Brunch mit der Familie und gemütlichen Schlendern und Flanieren durch die gepflasterten Einkaufsstraßen der Vorarlberger Stadt. Und zur Sicherheit wurde auch noch der all time favorite XXL Schal mit Karomuster um die Schultern gelegt, um dem von den Eltern vorhergesagten Frieren entgegenzuwirken. Aus Gründen. Was sind eure Frühlingsfavoriten?

Related Posts

Leave A Comment