Best of 2015

Jedes Jahr dieselbe Leier: Wenn die übergroße Deadline aus der Ferne plötzlich in greifbare Nähe tritt, ist es, als ob ein dunkler Schatten sich über den Alltag ausbreitet. Das schleichende Gefühl, dass dir die Zeit davon rennt ist auf einmal omnipräsent – selbst wenn in Wahrheit alles seinen geregelten Gang geht, das Jahresende läutet stets die stressigste Zeit des Jahres ein. Zumindest fühlt es sich so an. Und dieses Ende geht generell auch immer Hand in Hand mit meiner ganz persönlichen Rekapitulation: Was habe ich geschafft? Woran bin ich gescheitert? Mit welchem Gefühl beende ich den letzten Monat von 2015 und was möchte ich anders machen? Eine Tatsache, die zugleich anstrengend, aber auch befreiend und notwendig ist. Ich kreiere meine persönliche Bestenliste und versuche gleichzeitig aus Fehlern und unangenehmen Situationen zu lernen. Zumindest versuche ich es. Jedes Jahr auf’s Neue – hin und wieder auch mit Erfolg.

Und auch ihr habt dieses Jahr eure Bestenliste auf Over the top gekürt, und das Schönste daran: Es sind die Beiträge bei euch am beliebtesten gewesen, die auch mir ein richtig gutes Gefühl gegeben haben und die Kategorie Kolumne steht bei euch ganz oben. Ich geb’s zu, als ich das gesehen habe, hat es mir unweigerlich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

sportbh2

Ja, ich bin immer noch faul – dieses Jahr lässt sich nicht gerade als sportlich abstempeln, aber ich war wie ihr wisst noch nie der übereifrige Sportler und deswegen ist es auch nie Priorität. Dennoch hab ich sie: Meine ganz persönlichen Fitness-Tipp für Faule. Also, für mich. Und generell versuche ich mich immer daran zu halten. Na gut, das mit der Treppe lasse ich hin und wieder aus.

Oh wenn ma’s ma sus ned ahört, dass i eigentlich us Vorarlberg kum und oh so red: I lieb da Vorarlberger Dialekt und mi Herz hupft oh immer, wenn i mitten in Wien stand und plötzlich wird mitm Luft a Gspröch umatreit vu Gsiberger, die grad in da Nöhe sind. Und nachdem das erste Video zu How to Speak Gsi online gegangen ist, weiß ich jetzt, dass auch ihr Fan vom Vorarlberger Dialekt seid – und es ist noch mehr geplant, keine Sorge.

traveloutfit2

Und wie ihr wisst, gehört meine Heimat eher zur ländlichen Region – genauer gesagt wohne ich sogar in einem kleinen Dorf, wo nicht mal alle Vorarlberger wissen, wie sie dort genau landen. Man kann mich also tatsächlich als Landei bezeichnen und der Umzug in die große Hauptstadt Wien war deswegen etwas ganz Großes für mich – und die Stadt ist nicht spurlos an mir vorbeigegangen.

Bedeutet auch, dass ich doch des Öfteren zwischen West & Ost pendel und viele von euch haben mich immer wieder mal gefragt: Wie kannst du dir den Flug leisten? Du bist doch Studentin, oder nicht? Wie, wo, was habe ich deswegen zusammengefasst und den einen oder anderen Tipp für den Weg von Wien nach Vorarlberg (und retour) gegeben.

favapps15_

Und erst vor wenigen Wochen ist mir dann auch klar geworden: Ich bin alt geworden und versuche mit dem ganzen Drumherum klar zu kommen, ohne den Kopf und das Kind in mir zu verlieren und doch mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen – klassische Quarterlife Crisis? Denkste.

Was dir sonst noch gefallen könnte..

2 comments

  1. Sehr schön geschriebener Post. Seit einigen Jahren schaffe ich es, mir am Jahresende nicht mehr so viele Vorwürfe zu machen, was ich denn alles nicht auf die Reihe gekriegt habe, sondern mir vielmehr die positiven oder auch erreichten Ziele vor Augen zu halten, egal wie klein sie sind. Und das, was sich in diesem Jahr noch nicht ausgegangen ist, lässt sich bestimmt im nächsten mit neuer Kraft und Motication regeln ;-)
    Alles Liebe, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

  2. Toller Beitrag !
    Ich hab mir vor zwei Jahre gesagt, das ich mir keine Vorsätze mehr mache und einfach alles auf mich zu kommen lasse. Für das Jahr 2015 habe ich mir gesagt das ich an mir meine Einstellung und Charakter arbeite und wenn ich zurück blicke Habich das gut gemeistert.
    Bin schon gespannt wie 2016 wird und was mich so erwartet!

    InLove,
    Ayat von http://www.Flashyurface.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.