Achtung, Feuchtgebiete!

Oder: Warum der Sonntagsfüller erst am Montag kommt.

Ich habe wirklich versucht mich zu wehren. Aber wenn von allen Seiten auf dich eingeredet wird und du bei der Abstimmung von Anfang an keine Chance hast, weil du die Einzige auf deiner Seite bist, hast du prinzipiell keine andere Möglichkeit, als nachzugeben. Da war ich also: Sonntag Abend mit wunderbaren Freunden im überfüllten Kino und der Eintrittskarte des Grauens in der Hand: Feuchtgebiete, 20:30 Uhr.
Und im Nachhinein betrachtet weiß ich jetzt: Ich hatte Recht mich zu wehren. Für alle, die nicht komplett vom Buch überzeugt sind: Lasst die Finger davon. Auch wenn ich großen Respekt vor der schauspielerischen Leistung der Darsteller habe und die Romanvorlage ziemlich genau befolgt wurde (was eigentlich immer ein Pluspunkt ist), war ich froh, als wir den Saal endlich wieder verlassen konnten. Es ist ein Film der anders ist und aufregen soll und genau das tut er – aber leider auch nichts anderes. Außer die Lust auf Spinatpizza zu zerstören.
Arbeit vs. Nix tun und neue Schuhe betrachten
grimmiges Montags-Arbeit-Gesicht vs. fröhliches Sonntags-Gesicht
Der klägliche Versuch die Nerven zu beruhigen vs. Grund für die unruhigen Nerven

 

Related Posts

6 Comments

  • Miss Berry
    4 Jahren ago

    Die Bluse die du trägst, sieht sehr schön aus :)

  • Sooyoona
    4 Jahren ago

    Das ist ein Film bzw auch ein Buch das ich wohl niemals lesen werde, nebst Shades of Grey. Das ‚Thema‘, bzw die Umsetzung davon, macht mich überhaupt nicht an und nur schon die Trailerszene mit dem Blut hat mich vollends davon überzeugt. Obwohl die Schauspielerin sehr sympathisch wirkt, was man allerdings von der Autorin gar nicht behaupten kann. Da ich Spinatpizza auch sehr gerne mag, besteht hier noch ein Grund den Film nicht zu sehen^^

  • Amelie
    4 Jahren ago

    Hahah :D Ich fand das Buch schon so grausam, mich kriegen in den Film wirklich keine zehn Pferde rein. Gut, dass du es überlebt hast :D

  • 4 Jahren ago

    So schlimm der Film? :D

    Charlotte Roche meinte ja, man sollte den Ekel einfach weglachen. Aber ob das so einfach geht, ist hier die Frage. :D

  • bknicole
    4 Jahren ago

    Also ich weiß jetzt schon, dass ich diesen Film auslassen werde. Das Buch hat mich schon nicht überzeugt, das habe ich nicht mal beendet, weil ich es echt eklig fand und der Film soll ja auch einfach nur widerlich sein. Ich leide wirklich mit dir, dass du da rein musstest :D.

    Ich frag mich eh, warum so ein Buch verfilmt werden musste. Der Sinn erschließt sich mir einfach nicht, völlig unnötig in meinen Augen…

  • Lila Stein
    4 Jahren ago

    Den Film werde ich mir auch ersparen. Ich habe das Buch gelesen, aber ich brauch nun wirklich nicht einen Film dazu … ich glaube ich würde mich einfach nur ekeln ;)

Leave A Comment